Alles nur vorgetäuscht? So merkt Mann, dass Frau den Orgasmus vortäuscht

Sie wollem wissen, ob eine Frau wirklich kommt - oder bloß schummelt? Es gibt einige Merkmale, auf die Sie achten können, und so ihren Sex zu verbessern. Wir verraten Ihnen, an welchen Körpersignalen man einen weilblicher Orgasmus erkennt.

Mann Frau Erotik
Foto: thinkstockphotos.com

Woran erkennt man eigentlich, dass Frau tatsächlich einen Orgasmus hat oder ihn nur vorspielt? Eines gleich vorweg: In diesem Punkt kann man sich nie wirklich sicher sein. Allerdings gibt es einige Merkmale des weiblichen Orgasmus, auf die Sie achten können, wenn Sie wissen wollen, ob der Höhepunkt echt ist - oder nur vorgetäuscht.

Atmung

Kurz vor dem Höhepunkt der Frau verändert sich ihre Atmung. Während des Orgasmus atmet sie schneller und kürzer – danach entspannt sich die Atmung und wird tiefer und ruhiger.  Allerdings ist die Atmung etwas, das sich auch bewusst beeinflussen - und damit vorspielen lässt.

Mann Frau Erotik
Foto: Wer wissen will, was eine Frau beim Sex fühlt, sollte auf ihre Körpersignale achten - thinkstockphotos.com

Zehen-Starre

Ist der Orgasmus echt, verfällt Frau in eine Art kurze Muskelstarre: Die Füße sind gespreizt, der Körper angespannt. Vor allem das Spreizen der Zehen ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Frau gerade ihren Höhepunkt erlebt. Besonders talentierte Orgasmus-Fälscherinnen können die Zehenstarre natürlich nur vorspielen. Aber: Wer schaut seiner Partnerin beim Sex schon auf die Füße?

Feuchtgebiete

Es gibt Frauen, die während des Orgasmus und wegen der steigenden Lust davor vermehrt Scheidensekret produzieren. Umso feuchter die Scheide wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Orgasmus echt ist. Vor allem dies ist ein Faktor, den Frau nicht selbst herbeiführen oder beeinflussen kann.

Sex Flush

Besonders hellhäutige Menschen können beim Orgasmus einen sogenannten "Sex Flush" bekommen. Dabei handelt es sich um rote Stellen am Körper und vor allem im Gesicht, die sich als Reaktion auf die vermehrte Durchblutung zeigen. Das lässt sich zwar nicht vortäuschen, tritt allerdings nicht bei allen Frauen auf.

Gesichts-Akrobatik

Besonders gefinkelte Orgasmus-Detektive wissen: Ist eine Frau wirklich im Himmel der Lust, wird sie nicht besonders darauf achten, ob sie das Gesicht verzieht - was jedoch auf einen echten Orgasmus hinweisen kann. Zwar könnte Frau die lustvollen Grimassen bloß faken – die meisten Frauen sind allerdings zu eitel und werden beim Vorspielen keine allzu schlimmen Grimassen schneiden.

Verräterisches Muskel-Zucken

Beim Orgasmus ziehen sich die Muskeln in der Vagina ruckartig und wellenförmig zusammen. Diese Muskelkontraktionen gehen von der Beckenbodenmuskulatur aus und sind auch ist an den Schamlippen, dem Schamhügel, der Klitoris und am After erkennbar. Die meisten Frauen können diese Kontraktionen zwar bewusst herbeiführen, diese Bewegung kann Frauen aber auch helfen, zum Höhepunkt zu gelangen.

Eine Frage der Lautstärke?

Wer denkt, dass nur Frauen, die beim Orgasmus wirklich laut werden, diesen garantiert nicht vorspielen, der irrt. Die Reaktionen der Frauen während des Höhepunktes sind sehr unterschiedlich. Die einen stöhnen und schreien – andere genießen ihren Orgasmus still. Und beides kann bewusst erzeugt und vorgespielt werden.

Richtige Stimulation

Ein Extra-Tipp: Im Allgemeinen sind die wenigsten Frauen in der Lage, allein durch Geschlechtsverkehr zum Orgasmus zu kommen.  Die Wahrscheinlichkeit, dass sie ohne Stimulation der Klitoris zum Höhepunkt gekommen ist, ist also relativ gering.

Wie Sie nun wirklich herausfinden, ob der Orgasmus echt war? Blicken Sie Ihrer Sexualpartnerin nach dem Akt tief in die Augen – wenn diese leuchten und die Frau in Ihren Armen rundum zufrieden aussieht, ist das wohl die beste Antwort dafür, dass der Sex befriedigend war!

Mehr zum Thema: