Streng oder locker: Welcher Mama-Typ sind Sie?

Kind und Karriere oder doch lieber Vollzeit-Mama? Anti-autoritäre Erziehung oder strenge Regeln? Straffe Organisation oder lockerer Tagesplan? Es gibt unzählige Möglichkeiten Kinder zu erziehen - zu welchem Mama-Typ zählen Sie?

welcher-mama-typ
Kumpeltyp oder strenge Erzieherin? Foto: Liderina/iStock/Thinkstock

1. Latte-Macchiato-Mama

Die gebildete Großstadt-Mama bezieht Öko-Strom, serviert ihren Sprösslingen Bio-Lebensmittel und will die perfekte Life-Work-Balance. Sie arbeitet meist im Homeoffice, ist kreativ und orientiert sich an einem nachhaltigen Lebensstil, was sich auch in ihrer Kleidung ausdrückt. Waldviertler-Schuhe oder selbstgenähte Jacken sind daher keine Seltenheit bei diesem Mama-Typ.

2. Mommaddys

Mommaddys sind die immer größer werdende Anzahl an alleinerziehenden Müttern, die zum Teil auch eine Vaterrolle ersetzen müssen. Da das Geld meist knapp ist, sind die Mommaddys häufig joborientiert. Sie sind selbstbestimmt und lieben ihre Freiheit, spüren aber häufig die Last der großen Verantwortung. Ihre Kinder sind früh selbstständig, da sie ihren Müttern häufiger im Haushalt helfen.

3. Hidden-Potential-Mama

Dieser Mama-Typ liebt und verwöhnt das Kind, allerdings vermisst sie ihren alten Beruf und versucht auch außerhalb der Familie Bestätigung und Erfüllung zu bekommen. Daher steigt sie relativ schnell wieder ins Berufsleben ein. Der Spagat zwischen Kind und Familie ist aber sehr herausfordernd und gelingt nicht immer.

4. Pippi Langstrumpf-Mama

Wie auch Pippi Langstrumpf, ist dieser Muttertyp immer auf der Suche nach Abwechslung und Abenteuer. Sie ist ein echter Genussmensch und nimmt Probleme mit den Kindern gelassen. Sie nehmen häufig die Rolle der großen Schwester, als die der Mutter ein, was vielen Kindern in der Pubertät gar nicht gefällt. Sie empfinden die jugendliche Mama als peinlich und sehen ihr Verhalten als unpassend an. Die Pippi-Langstrumpf-Mama verwöhnt ihre Kinder sehr und sie bekommen häufig was sie wollen. Wichtig ist, dass es der Familie gut geht und alle Spaß haben.

mama-typ-locker
Pippi Langstrumpf Mamas lassen sich nicht aus der Ruhe bringen Foto: GeorgeRudy/iStock/Thinkstock

5. Twen-Mom

Die Twen-Moms sind im Alter von 20 bis 30 Jahren Mama geworden und sehr aufgeschlossen was die Ernährung und den Lebensstil der Kinder betrifft. Es darf auch mal Pizza geben, solange das Gemüse an den anderen Tagen der Woche nicht zu kurz kommt und am Wochenende dürfen die Kinder auch mal länger wach bleiben, oder auf der Couch einschlafen. Es gibt wenig fixe Regeln und keinen strengen Tagesablauf, der minutiös eingehalten werden muss.

6. Multi-Tasking-Mutter

Im Gegensatz zur Twen-Mom haben Multi-Tasking-Mütter einen streng organisierten Tagesplan, der exakt eingehalten werden muss, da diese Mamas Kind und Karriere unter einen Hut bringen wollen. Gesunde Ernährung ist den Müttern genauso wichtig wie gute Kleidung und dafür geben sie auch etwas mehr Geld aus. Multi-Tasking-Mamas haben hohe Ansprüche an sich selbst und das Kind.

7. Profi-Mama

Ehrgeiz hat früher die Karriere bestimmt und ist das Familienleben das Wichtigste für Profi-Mamas. Für die Kids ist das Beste gerade gut genug und für deren optimale Entwicklung ist mit gesunder Ernährung, abwechslungsreichen Hobbys, sportlichen Aktivitäten, oder einem wöchentlichen Besuch in der Musikschule gesorgt. Die Bedürfnisse der Kinder stehen immer im Vordergrund und daher will die frühere Karriere-Frau nicht mehr zurück in den Beruf. Das Zuhause soll ein Wohlfühlort für die ganze Familie sein und dafür gibt sie alles.

8. Re-Start-Mutter

Wenn die Kinder bereits zu Jugendlichen herangewachsen sind und die Mama nicht mehr ganz so viel gebraucht werden, steht sie häufig vor einem Neuanfang. Sie kümmert sich zwar immer noch um die Kinder, konzentriert sich aber auch vermehrt auf sich selbst. Die Re-Start-Mama sucht nach neuen Wegen um sich selbst zu verwirklichen.

mama-typ-mutter-tochter
Mutter und Tochter Foto: RobertoDavid/iStock/Thinkstock

9. Yo-Mama

Cool und gelassen ist die Yo-Mama, die meist pragmatische Entscheidungen trifft und auch mal Süßigkeiten und Computerspiele erlaubt, ohne, dass es zu einem großen Thema wird. Sie lässt sich nur selten aus der Ruhe bringen und will, dass sich das Kind frei entwickeln kann.

10. Helikopter-Mama

Sie ist immer und überall. Wie ein Helikopter kreist sie um ihre Sprösslinge, will alles richtig machen und auch kontrollieren. Sie will immer wissen, was die Kinder tun und mit wem sie spielen. Die Helikopter-Mama ist gleichzeitig gut organisiert und eine perfekte Hausfrau.

11. Chaos-Mama

Dieser Muttertyp setzt keine strengen Regeln oder Grenzen, daher sind die Kinder eher wild und toben meist wie ein Wirbelwind durchs Haus. Die Erziehung ist anti-autoritär und vieles ist erlaubt, damit die Kinder sich ohne Einschränkungen entwickeln können.

mama-typ.jpg
Foto: Vladmax/iStock/Thinkstock

Mehr zum Thema:

Kommentare 0