Mamas nervige Sprüche, die wir heut selbst sagen!

Bevor sie es überhaupt ausgesprochen hat, wussten wir schon, welchen Spruch Mama gleich wieder auspackt. Ja ja, ihre Weisheiten haben uns damals eher genervt als belehrt, doch heute sagen wir sie oft selbst.

mamas-nervige-sprüche
Mama nervt wieder Foto: gpointstudio/iStock/Thinkstock

Irgendwie haben früher doch alle Mütter die gleiche Sprache gesprochen und dieselben Weisheiten abgelassen. Während Sie als cooler Teenie noch die Augen verdreht haben und gegen ihre Engstirnigkeit rebelliert haben, ertappen Sie sich heute dabei, ähnlich zu ticken. Hier Mamas 10 nervige Sprüche, die bestimmt auch Ihre Mutter gesagt hat. (Wir sehen schon ihren ermahnenden Finger vor unserem Auge...)

Lästwanzen-Alarm: Mamas Top 10

Platz 10: „Wenn andere von der Brücke springen, springst du dann auch?“

Bei diesem Satz haben wir immer ein paar Sekunden überlegt...

Platz 9: „Mich interessiert nicht, welche Noten die anderen haben!“

Der Notenspiegel ist aber sehr wohl ein Beweis dafür, dass wir alle nicht die hellsten Kerzen auf der Torte waren!

Platz 8: „Sag schön ‚Grüß Gott’, wenn wir da sind!“

Alternativ: Sag schön 'Danke'!

Platz 7: „Du wirst schon sehen, wie das ist, wenn du selbst mal Kinder hast!“

Das war die gemeinste aller Drohungen!

Platz 6: „Zieh dir etwas Warmes an, du könntest dir sonst die Nieren verkühlen. Und Haube nicht vergessen!“

Das mit den Nieren war ebenfalls permanent Thema, als bauchfrei in war. Die Konsequenzen für Buben war Schnupfen - deswegen mussten sie auch eine dicke Jacke anziehen, die bis zum Anschlag zugezogen war.

Platz 5: „Solange du in meinem Haus wohnst, folgst du meinen Regeln!“

Hauptsache "frei entfalten" können.

Platz 4: „Das besprichst du mit deinem Vater!“

Hier hatte sie ausnahmsweise mal keine Antwort parat.

Platz 3: „Weil ich es sage!“

Heutzutage muss man alles nachvollziehbar argumentieren, damit die Kinder den Befehl auch verstehen und, wenn notwendig, diesen falsifizieren können. Zu unserer Zeit gab es noch keinen Raum für einleuchtende Begündungen... Mama war Gott!

Platz 2: „Räum’ dein Zimmer auf, sonst komme ich mit dem Müllsack und schmeiße alles weg!“

Das bezog sich natürlich immer auf die heißgeliebten Kuscheltiere, die ja gar nichts dafür konnten, dass wir unserem genialen Chaos Platz schaffen wollten.

Platz 1: „Ich sag’s nur einmal!“

Ein bisschen gezögert und Augen verdreht, um seinen Rebellen-Status ja nicht zu verlieren. Ausgeführt haben wir das Kommando trotzdem.

Mehr zum Thema: