Die besten Saisonabschluss-Acts in Tirols Skigebieten

Wie jedes Jahr drücken sich zum Saisonende in den heimischen Skihochburgen internationale Bands und DJs die Klinke in die Hand. Wir haben den Überblick für euch.

Konzert Ischgl
Noch ist nicht klar wer heuer zum Saisonfinale auf der Ischgler Idalp auftritt, es wird wieder mit einem Topstar gerechnet. Foto: TT-Archiv

Noch ist das größte Geheimnis nicht gelüftet. Wer tritt heuer beim "Top of the Mountain" in Ischgl auf? Deutet das lange Warten bis zur Bekanntgabe auf einen besonders hochkarätigen Act wie im Vorjahr mit Robbie Williams hin? Sozusagen der Appetizer für das große Finale in Ischgl ist Jan Delay. Der Hamburger, der seit Jahren mit einer Mischung aus Soul, Funk und Hiphop für schwingende Tanzbeine sorgt, gibt am 5. April ein Konzert auf der Idalp.

Zehnjähriges Jubiläum für Snowbombing

Snowbombing heißt es wieder zwischen 6. und 13. April in Mayrhofen, wenn Tausende vorwiegend britische Jugendliche ins Zillertal strömen. Das Line-Up zum zehnjährigen Jubiläum des Festivals kann sich durchaus sehen lassen. Fatboy Slim, Skrillex, Basement Jaxx, Carl Cox, Rudimental und Sigma heißen heuer die Headliner. Als Einheimischer ist man beim Snowbombing aber definitiv ein Exot.

In Sölden steigt am 10. und 11. April wieder das große Finale des "Electric Mountain Festivals". Mit dabei sind heuer Acts wie Klangkarussell aus Österreich, die niederländischen DJs Fedde Le Grande und Nicky Romero sowie DVBBS aus Kanada und The Avener aus Frankreich.

Zuckerl auch in St. Anton und Axamer Lizum

Deutlich gemütlicher geht es St. Anton zwischen 10. und 12. April mit dem Festival "New Orleans meets Snow" an. Musiker und Bands, die sich der schwarzen Musik verschrieben haben, grooven dann in den Dorfstraßen des Skiressorts und in der umliegenden Bergwelt. Auch die Axamer Lizum hat zum Saisonabschluss ein Zuckerl parat. Das Innsbrucker DJ-Kollektiv Bonanza liefert beim "Wolkendeck" auf 2.340 Metern am Hoadl-Haus feine Elektrobeats.

Mehr zum Thema: