Musik, Lagerfeuerromantik und Alpenpanorama auf der Nordkette

Diesen Samstag geht das höchstgelegene Festival Europas, das „Nordkette Wetterleuchten“ auf der Innsbrucker Seegrube, in die 13. Auflage.

Wetterleuchten_1.gif
"Nordkette Wetterleuchten": Elektronische Musik mitten in den Bergen mit Blick auf Innsbruck. Foto: Martin Reiser

Mit vielen heimischen Musik-Acts wartet heuer das „Nordkette Wetterleuchten“-Festival auf der Innsbrucker Seegrube auf. Aus Tirol sind am 18. Juli die Rap/Funk-Band The Wooden Solchaz, das Live Electro DJ-Duo Vano sowie die DJ-Acts Threesome with Dsome, Birkenshtok, pusic records soulsystem und DJ Tulson mit von der Partie. Dazu kommen das Wiener Produzentenduo Julian & der Fux und FM4-DJ Kristian Davidek. Am Sonntag wird das Event mit den DJ's vom Innsbrucker Sonnendeck ausklingen.

Die 13. Auflage des Wetterleuchten vereint elektronische Musik, Lagerfeuerromantik und ein traumhaftes Alpenpanorama. Für Festivalgänger und Veranstalter bleibt nur zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielt. Am Samstag soll es richtig heiß werden, allerdings sind am Abend laut Prognosen auch Gewitter nicht ausgeschlossen.

Die Seegrubenbahn fährt am 18. Juli abends bis 0 Uhr und am 19. Juli in der Nacht von 0.00 - 3.00 Uhr (sonst normaler Tagesbetrieb). Aber für richtige Festival-Fans heißt es ohnehin: Zelt einpacken.