09. 11. 2015 KIZ Royalkino, Graz

„Aquarius“- Sky Night in Graz + Gewinnspiel

Am 9. November findet im Grazer KIZ Royalkino die „Aquarius“ – Sky Night statt.

Aquarius
Foto: Sky Austria
Aquarius
Foto: Sky Austria
Aquarius
Foto: Sky Austria
Aquarius
Foto: Sky Austria
Aquarius
Foto: Sky Austria

Die dreizehnteilige Dramaserie mit David Duchovny („Akte X“, „Californication“) und Gethin Anthony („Game of Thrones“) in den Hauptrollen beleuchtet die sozialen Konflikte, den Rassismus und  den Sexismus der Hippiezeit der 60er-Jahre rund um die berüchtigte Kommune Manson Family. Die Erstausstrahlung von „Aquarius“ im deutschsprachigen Raum feiert Sky mit einer Sky Night im Grazer KIZ Royalkino.

Gezeigt werden die ersten zwei Folgen „Aquarius“ in englischer Originalfassung. Voller Flower-Power werden die Räumlichkeiten authentisch dekoriert und mit 60-er Jahre Musik, speziellen Süßigkeiten und Hippie-Outfits ist für jedes Blumenkind etwas dabei. Zusätzlich wird es die Möglichkeit geben exklusive Preise zu gewinnen.

Filmbeginn ist um 20.00Uhr, die Tickets können ab 19.00Uhr abgeholt werden und werden nach dem „first come first served“ Prinzip vergeben. Fixplätze zu gewinnen sowie weitere Informationen unter:  www.facebook.com/Skynightevent und www.skynight.at



Über „Aquarius“:
Los Angeles, zum Höhepunkt des „Summer of Love“ 1967: Der ehemalige Vietnam-Veteran und Detective der LAPD-Mordkommission Sam Hodiak (David Duchovny) wird von einer ehemaligen Geliebten gebeten, deren 16-jährige vermisste Tochter Emma (Emma Dumont) zu finden. Seine Ermittlungen führen ihn auf die Spur einer mysteriösen Hippie-Kommune, die von dem charismatischen Charles Manson (Gethin Anthony) angeführt wird. Der zwielichtige Kleinkriminelle schart junge Frauen und Männer um sich, die er sich unter anderem mit Drogen gefügig macht. Hodiak beauftragt den jungen Undercover-Cop Brian Shafe (Grey Damon), sich inkognito in die Kommune zu mischen, um bei den Ermittlungen zu helfen. Dabei stoßen sie auf einen Sumpf aus Drogen, Sex und rassistischem Sektentum.