Events

  • 2016
  • Dezember
  • 2017
  • Jänner
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • August
04.02. - 06. 02. 2015 Braunau und Linz

„So Sachen“: Gehirnakrobat Gunkl verarbeitet sein „Kasperl-Trauma“

Mit „So Sachen - ein Stapel Anmerkungen“ ist Gunkl am 4. Februar in Braunau und am 5. und 6. Februar in Linz. Er ist dabei lebensnäher als sonst, aber gewohnt philosophisch.

Gunkl, Foto Gabriela Brandenstein.jpg
Gunkl, der Meister des philosophischen Humors Foto: Gabriela Brandenstein

„Seid ihr alle da?“ Die meisten Kinder antworten auf diese Frage des Kasperls nur „Ja“. Aber Gunkl war schon da anders, wie er in seinem elften Solo-Programm „So Sachen - ein Stapel Anmerkungen“ bekennt. Mit diesem ist er am 4. Februar im Gugg in Braunau und am 5. und 6. Februar im Linzer Kulturzentrum HOF zu Gast. Der Meister des philosophischen Humors wunderte sich schon als kleiner Stöpsel, warum der Kapserl eine solche Frage überhaupt stellt. So ein Kind hat es nicht immer leicht.

Er wolle nicht, dass die Zuseher über sein Programm nachdenken, sagte Günther Paal alias Gunkl einmal, sie sollen mitdenken – sonst hätten sie den Anschluss schon verloren. In diesem Programm gibt er sich aber näher am Leben als in den zum Teil äußerst theoretischen letzten Programmen, aber Gunkl ist weiterhin eher ein Gehirnakrobat als ein Kabarettist im klassischen Sinn. „Erkenntnis ist ein lustvolles Erlebnis“, sagt er, „das Hirn will lernen.“