04. 10. 2017 VolXhaus, Klagenfurt

Buchpräsentation: Wem gehört die Welt

"Wem gehört die Welt?" Diese Frage stellt sich Wirtschaftsjournalist Hans-Jürgen Jakobs in seinem neuen Werk. Sie heißen Larry Fink, Stephen Schwarzmann oder Abdullah bin Modhammed bin Saud Al-Thani. Mit ihren Billionen schweren Fonds legen Blackrock, Blackstone oder Qatar Investment mehr Geld an als Deutschland erwirtschaftet. Sie dominieren längst die zentralen Felder der Weltwirtschaft und konzentrieren Geld und Einfluss wie nie zuvor. Doch wer sie wirklich sind und welche Ziele sie verfolgen, wusste bisher niemand.

ThinkstockPhotos-612398934.jpg
Wem gehört die Welt? Wirtschaftsjournalist Hans-Jürgen Jakobs stellt in seinem neuen Buch jene Männer vor, die die Weltwirtschaft regieren Foto: flyparade/iStock/Thinkstock

Die 200 mächtigsten Akteure des Weltfinanzwesens, die im neuesten Buch von Hans-Jürgen Jakobs im Porträt vorgestellt werden, versammeln zusammen mehr als 40 Billionen US-Dollar - das sind 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Welt oder fast das Dreifache der Wirtschaftsleistung der EU. Das Gesamtbild dieses neuen Kapitalismus ist bedrohlich: Denn die nächste große Krise wird vom "grauen" Kapitalmarkt und den "Schattenbanken" ausgehen, die in der Gier nach Renditen ungeregelt und ungezügelt wachsen.

Buchpräsentation

Neugierig? Bei der Buchpräsentation im VolXhaus Klagenfurt (4. Oktober, 19 Uhr) gibt es nicht nur mehr zum Inhalt - der autor ist vor Ort und steht für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Weitere Infos gibt es unter www.volxhaus.net

Mehr zum Thema: