Events

  • 2020
  • Februar
  • März
  • April
17.01. - 19. 01. 2020 Messe Klagenfurt

Agrarmesse: Innovation für Hof & Feld

Die "Agrarmesse Alpen-Adria" mit über 320 Ausstellern aus vier Nationen öffnet am 17. Januar 2020 ihre Pforten und zeigt das gesamte Wochenende über, was der Landwirt von heute für Hof & Feld braucht. Der moderne Stallbau ist das heurige Schwerpunk-Thema.

IMG_0963.jpg
Mehr als 320 Aussteller zeigen auf der "Agrarmesse Alpen-Adria", was der Landwirt von heute braucht Foto: Kärntner Messen

Moderne Landwirtschaft blickt nach vorn: Sie setzt auf die Entwicklung nachhaltiger Verfahren. Sie arbeitet wirtschaftlich und ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft, die Tiere und den Naturhaushalt bewusst. Vor diesem Hintergrund findet vom 17. bis 19. Januar 2020 am Messegelände Klagenfurt erneut die "Agrarmesse Alpen-Adria" statt, die größte Landwirtschaftsfachmesse in dieser Region. Die über 320 Aussteller aus vier Nationen zeigen alles, was der Landwirt von heute für seine tägliche Arbeit am Hof und am Feld benötigt. Daneben dürfen aber auch wichtige Interessensverbände, wie das Agrarreferat des Landes Kärnten, die Landwirtschaftskammer Kärnten, Raiffeisen Kärnten, der Gesundheitsdienst für Nutztiere für Kärnten oder das Genussland Kärnten nicht fehlen. „Wir sehen uns damit vor allem auch als Trendsetter für die moderne Landwirtschaft“, betonen Messepräsidentin Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Bernhard Erler.

Moderner Stallbau

Zeitgemäß, tiergerecht, kostengünstig, vorausschauend, biotauglich, recyclingfähig und langlebig! Das alles soll ein moderner Stall von morgen sein. Wie aber können alle diese Anforderungen an Stallungen erfüllt werden? Dieser Frage geht die "Agrarmesse Alpen-Adria" in ihrer Ausgabe im Jahr 2020 nach und präsentiert gemeinsam mit führenden Anbietern wie Haas, Urbas, Wolf, Hörmann, Bräuer, Laure, Schauer, Lelly, Unser Lagerhaus, Wasserbauer u.v.m. in dieser Branche das Schwerpunktthema „Der moderne Stallbau“. Das Produktsortiment reicht von Fertig-Hallen und Ställen, über Entmistungs- und Fütterungsanlagen, bis hin zu Melkrobotern, Lüftungsanlagen und Aufstallungen.

Expertenvortrag

Der durch den Klimawandel zunehmende Hitzestress in der Nutztierhaltung erfordert einige Maßnahmen betreffend Technik und Ausführung. Zusätzlich erhöhen sich mit der Stalltemperatur die Emissionen aus und in den Stallungen. Beides führt zum Auftreten von Leistungseinbußen und zu Sekundärkrankheiten. Bereits in der Planungsphase lässt sich mit oft geringem Aufwand ein enormes Verbesserungspotenzial festmachen. Am Samstag, dem 18. Januar 2020, findet dazu um 14 Uhr ein Vortrag von Eduard Zentner von der HBLFA Raumberg-Gumpenstein zum Thema „Stallbau in der Rinder- und Schweinehaltung im Hinblick auf Klimawandel und Emissionsminderung“ statt.

Rahmenprogramm

Außerdem wartet auf die Besucher ein spannendes Gewinnspiel, bei dem das Lagerhaus einen "John Deere Traktor" für 300 Betriebsstunden verlost. Weitere wichtige Infos finden Sie auf www.kaerntnermessen.at. Zum ersten Mal kann man die Eintrittskarten auch online kaufen und erspart sich das Anstehen an den Kassen. 

Mehr zum Thema: