World Music Awards: Miley Cyrus & Mariah Carey in Monte Carlo

Diashow: Am Dienstag wurden in Monte Carlo zum 22. Mal die "World Music Awards" verliehen und wie jedes Jahr tummelten sich jede Menge Stars und Sternchen am Red Carpet sowie bei der Veranstaltung. Wir zeigen die Highlights.

Miley Cyrus, Mariah Carey, Wold Music Awards
Mariah Carey und Miley Cyrus in Monte Carlo. Foto: Getty Images

Mariah Carey hatte heuer allen Grund die "World Music Awards" zu besuchen: Die Sängerin wurde als "Pop Ikone" ausgezeichnet. Die Freude über die Ehrung war der 44-Jährigen den ganzen Abend hindurch anzusehen. Was aber auch jedem auffiel, war Mariahs Figur. Die war nämlich ganz und gar nicht so schlank, wie uns die Diva auf dem Cover ihrer neuen Platte "Me.I Am Mariah...The Elusive Chanteuse" glauben lässt.

World Music Awards, Pamela Anderson
Mariah Carey im gewohnten Pummelchen-Look. Foto: Getty Images

Wir haben zwar natürlich schon geahnt, dass Careys makellose Silhouette auf dem CD-Cover das Werk eines Photoshop-Künstlers sein muss. Doch bei den "World Music Awards" war schließlich der Beweis erbracht: Mariah hat kein Gramm abgenommen!

Miley Cyrus ungewohnt brav

World Music Awards, Miley Cyrus
Miley Cyrus präsentierte sich bei den World Music Awards von ihrer anständigen Seite. Foto: Getty Images

Ungewohnt züchtig gab sich in Monte Carlo Miley Cyrus. Die 21-Jährige, die derzeit mit einer lasziven (Fast-)Porno-Show bei ihrer "Bangerz"-Tour für Kopfschütteln sorgt, holte sich ihre Auszeichnungen in den Kategorien "Beste Entertainerin" und "am besten verkaufte Künstlerin" in einem silbernen, hochgeschlossenen Kleid ab – und auch bei ihrer live Performance wirkte die sonst so freizügige Pop-Sensation in ihrer knöchellangen Blumen-Robe schon beinahe bieder. Dennoch schön zu sehen, dass Miley auch anders kann.

 

Pam mit Perücken-Desaster

World Music Awards, Pamela Anderson
Pamela Anderson Foto: Getty Images
Peinlichster Star des Abends war übrigens Pamela Anderson. Die trägt ihre Haare derzeit eigentlich kurz, hatte sich für ihren Auftritt in Monte Carlo aber für eine Langhaar-Perücke entschieden. Allerdings hat sie beim Aufsetzen vergessen, in den Spiegel zu schauen. Wie sonst wäre dieser Vogelscheuchen-Look mit schiefer Mähne sonst zu erklären?

Übrigens, falls Sie den Berliner Cowboys die Daumen gehalten haben: "The BossHoss", die für insgesamt vier Kategorien nominiert waren , staubten die Auszeichnung für den "Besten Live Act" ab.

Hier sehen Sie die schönsten Fotos von den Stars bei dem "Wold Music Awards"

Mehr zum Thema: