Wohnung umdekorieren: 6 Tipps, die nichts kosten

Lust auf einen Tapetenwechsel? Dafür müssen Sie nichts Neues kaufen. So dekorieren Sie Ihre Wohnung um, ohne dabei Geld auszugeben.

dekowohnung.jpg
Mit nur wenigen Handgriffen und bereits vorhandenen Möbeln können Sie Ihre Wohnung umdekorieren Foto: KatarzynaBialasiewicz/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

So schön wir unsere eigenen vier Wände finden, es kommt ein Zeitpunt, an dem sich die Wohnung langweilig anfühlt. Kein Objekt bringt noch so wirklich Freude, an der Einrichtung haben wir uns satt gesehen. Es ist allerhöchste Zeit für etwas Neues. Dabei brauchen Sie nicht unbedingt neue Möbel oder Dekomaterial. Ein simples Umdekorieren reicht bereits aus, um Ihrem trauten Heim einen komplett anderen Look zu verleihen. Mit folgenden Ideen gelingt das Interior-Make-over bestimmt.

1. Aussortieren

Es kann bereits sinnvoll sein, einfach mal auszumisten und alles neu zu sortieren, um Ihre Wohnung auf Vordermann zu bringen. Marie Kondos Methode geht sogar so weit, dass sie einem rät, jedes Objekt in die Hand zu nehmen und sich zu fragen: "Bringt es mir Freude?". Ist die Antwort "Nein", wird es aussortiert. So finden wirklich nur Ihre absoluten Lieblings-Objekte einen Platz in Ihrem Zuhause.

2. Möbel umstellen

Stellen Sie Ihre Möbel ab und zu um. Sie werden merken, dass der Raum plötzlich in ganz neuem Licht erscheint. Zum Beispiel können Sie Ihr Bett auf die andere Seite des Zimmers stellen und es um 180 Grad drehen. Eine andere Idee wäre, Ihre Sofa-Landschaft (falls vorhanden) aufzuteilen und die einzelnen Stücke neu im Raum zu platzieren.

3. Möbel umfunktionieren

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von WESTWING Deutschland (@westwingde) am

Treten Sie einen Schritt zurück und sehen Sie sich Ihre Möbel aus einer anderen Perspektive an. Womöglich können Sie das eine oder andere Teil anders gebrauchen und einsetzen. Verwenden Sie beispielsweise einen alten Stuhl als Nachttisch oder funktionieren Sie mehrere Bücher zu einem kleinen Tisch um.

4. Mit Accessoires spielen

Ein super einfacher Trick, um Abwechslung in Ihr Zuhause zu bringen: einzelne Deko-Objekte von einem Raum in den anderen platzieren. Wenn Sie normalerweise viele dekorative Kissen im Schlafzimmer haben, holen Sie diese einfach aufs Sofa oder tauschen Sie die Lampe aus.

5. Alltägliche Gegenstände hervorheben

Um eine gemütliche und schicke Wohnung zu schaffen, braucht es keine ausgefallenen Kunstwerke an den Wänden. Stattdessen können bereits alltägliche Gegenstände wie ein Schneidebrett aus Holz, die Sie einfach an die Küchenwand lehnen, dekorativ oder cool wirken. Im Schlafzimmer können Sie zum Beispiel Ihren Schmuck in einer Schale aufbewahren, in der Küche wiederum schöne, dekorative Gläser oder Tassen sichtbar machen.

6. Mehr Grün

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von WESTWING Deutschland (@westwingde) am

Immer mehr Menschen zeigen auf Social Media, wie sie sich begeistert mit Zimmerpflanzen eindecken. Aus gutem Grund: Etwas Grün sorgt für ein besseres Raumklima und wirkt sich positiv auf unsere Stimmung aus. Nichts wie her mit neuen Pflanzen!