In diesen Ländern wohnen die größten Menschen

Es gibt Länder, in denen Menschen deutlich größer als in anderen sind. Aber wo ist das der Fall? Und warum ist das eigentlich so? Die Weltgesundheitsorganisation liefert dazu einige interessante Erklärungen.

Große Frau Model - Cover
Durchschnittlich sind die Menschen in den Niederlanden am größten Foto: JANIFEST/iStock/Thinkstock

Abgesehen von unserer Veranlagung, die wesentlich unsere Körpergröße bestimmt, wirken sich auch äußere Faktoren auf unser Wachstum aus, bestätigt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) anhand von Studien. Ihnen zufolge können chronische Unter- oder Mangelernährung, Armut sowie Krieg ihren Anteil daran haben, dass Menschen durchschnittlich kleiner bleiben als ihre Altersgenossen in anderen Regionen der Welt.

Ländervergleich

Wahrscheinlich auch einer der Gründe dafür, dass im globalen Vergleich die durchschnittlich größten Menschen vor allem in Europa leben. Auf der Website www.worldatlas.com finden sich die Top 10 aufgelistet (die Durchschnittsgröße bezieht sich übrigens auf alle Geschlechter):

  1. Niederlande: 1,838 Meter
  2. Montenegro: 1,832 Meter
  3. Dänemark: 1,826 Meter
  4. Norwegen: 1,824 Meter
  5. Serbien: 1,82 Meter
  6. Deutschland: 1,81 Meter
  7. Kroatien: 1,805 Meter
  8. Tschechien: 1,8031 Meter
  9. Slowenien: 1,803 Meter
  10. Luxemburg: 1,799 Meter

Hohe Türen für große Menschen

Mit Blick auf die Top 10 der größten Länder der Welt kommen die Autoren der Studie zu dem Schluss, dass auch die Länderküche ihren Anteil an den Größenverhältnissen hat. Je protein- und kohlenhydratreicher die Ernährung, desto stärker das Wachstum. In den Niederlanden, das für hohe Lebensqualität und fischreiche Nahrung steht, kommen offenbar alle positiven Faktoren zusammen. Dass es sich bei diesen Zahlen nicht nur um bloße Statistik handelt, wird übrigens auch an der Architektur des Landes deutlich. So haben laut worldatlas.com alle Regierungsgebäude höhere Türen, damit auch der Größte hindurchgehen kann, ohne sich ducken zu müssen.