Nachtleben in Wien: Die 7 coolsten Bars & Lokale

Wer sehnt sich nicht nach einem stressigen Tag nach Abwechslung? Davon hat Wien jede Menge zu bieten. Die besten Bars und Lokale, für die es sich lohnt, auszugehen und in das Nachtleben der Stadt einzutauchen.

Wien Nacht City Stadt
Wien bei Nacht Foto: Julius Silver/Pixabay

1. Das Motto

Das Motto ist wohl das bekannteste In-Lokal-Wiens - und das seit über 40 Jahren. Das hat sich auch unter internationalen Stars herumgesprochen, die bei ihren Aufenthalten in der Bundeshauptstadt gerne auf einen Abstecher vorbeischauen. Der Eingang ist wenig spektakulär. Nach dem Betreten der Metalltür jedoch erstrahlt ein chic designtes Interieur.

Im Jahr 2015 wurde das Restaurant komplett neu gestaltet und verfügt seitdem über:

  • rohen Industriecharme
  • unverputzte Wände
  • gepolsterte Bänke in Grün

Warme Küche gibt's außerdem bis Mitternacht. Perfekt für alle, die noch zu später Stunde der Hunger packt. Sehr beliebt sind unter anderem das Beef Tatar oder die überbackenen Schinkenfleckerl. Dazu bietet die Speisekarte noch zahlreiche weitere österreichische Klassiker. Nächtens gibt es herrliche Cocktails und Drinks. DJs sorgen für gute Stimmung. Unbedingt sehenswert ist der Gastgarten im Innenhof.

2. Casino Wien

Ein guter Anlass, sich chic zu kleiden, ist ein Besuch in der Spielbank Wien. Dort trifft sich Jung und Alt an den Spieltischen und bei gutem Essen. Für gute Unterhaltung ist in der prunkvollen, jedoch auch etwas geheimnisvollen Atmosphäre gesorgt. Die Spielbank selbst ist eine top-seriöse Adresse und weltweit bekannt, weshalb sie auch internationale Gäste anzieht. Gut möglich also, hier auf den einen oder anderen Promi zu treffen. Das Casino Wien besitzt außerdem ein eigenes Restaurant - das "Cuisino Restaurant". Hier kann man den Abend bei einem 4-Gang Menü zu durchaus erschwinglichen Preisen perfekt ausklingen lassen.

3. Spelunke

Wer gerne gut essen gehen möchte, der sollte die Spelunke am Donaukanal unbedingt gesehen haben. Das Restaurant überzeugt mit einer guten Küche sowie leckeren Cocktails. Der Name ist übrigens keineswegs Programm. Dort angekommen ist es nämlich alles andere als dunkel oder ungemütlich. In Sachen Design und Style ist das Lokal nämlich unübertroffen. Neben grünen Bänken stechen dem Besucher die hochwertigen Tische aus Holz sowie Designer-Lampen ins Auge. Ein besonderes Highlight ist die Wand des Lokals. Dort war ein Graffiti-Künstler am Werk und hat ein Meisterwerk gezaubert! Unter anderem soll sich das Werk auf die benachbarte Szene im Donaukanal beziehen. Am Abend verwandelt sich das Kunstwerk in ein bewegtes Bild.

Das Lokal ist direkt am Wasser gelegen. Dem trägt auch die kulinarische Ausrichtung des Hauses Rechnung. Angeboten werden unter anderem:

  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Oktopus-Salat
  • Steckerlfisch
  • Klassische Gerichte

Köstliche Grill-Spezialitäten gibt es obendrein. Drinks können an der benachbarten Bar geholt und genossen werden. Diese befindet sich in der Mitte des Lokals und ist ein weiterer Blickfang.

4. Die Bar: Shake it Baby!

Die Barszene in Wien ist immer in Bewegung. Im Laufe der Zeit wurden immer neue Konzepte entwickelt, um den Besuchern so viel wie möglich zu bieten. Sehr beliebt sind aktuell hausgemachte Limonaden sowie Infusionen und Liköre - kurzum der "Cuisine Style".

Bars, die man sehen sollte:

  • Heuer am Karlsplatz
  • Botonical Garden
  • Burschik's Vermouth
  • Wien Gin
  • Erich

Für jüngere Besucher sind Futuregarden, Zweitbester, Loop, Top-Kino sowie Elektro Gönner heiße Tipps.

5. Wiener Würstelstand

Würstel in Wien sind das A und O und dürfen bei keinem Besuch fehlen. Ähnlich wie die Lokale verändern sich auch die Variationen Tag für Tag aufs Neue. Grund genug, zu später Stunde die kaiserliche Tradition der Hauptstadt Wiens zu erleben. Heißer Tipp: der Würstelstand am Hohen Markt, einer Verkehrsinsel mitten in der Innenstadt von Wien. Unübertroffen sind dabei die Würstel beim Bitzinger Würstelstand. Dazu gibt's wahlweise Bier vom Fass, Champagner, Hot Dogs, Käsekrainer und vieles mehr. Ein Besuch am Hohen Markt ist also Pflicht.

6. Albertina Passage

Der an eine amerikanische Bar erinnernde Club wartet mit gehobener Küche, Live-Jazzmusik sowie futuristischen DJ-Klängen auf. Dazu passt, dass das Lokal, das einst eine Fußgängerunterführung war, mittlerweile in chicem Design erstrahlt. Die Sitznischen sind edel konzipiert. Sobald die DJs das Kommando übernehmen, kann jeder Gast nach Lust und Laune tanzen. Besonders sehenswert ist die geschwungene Cocktail Bar. Die Wände und Türen werden den ganzen Tag beziehungsweise die Nacht über mit unterschiedlichen Farben beleuchtet. Rund 300 Leute finden in dem In-Lokal Platz.

7. Sass Music Club

Musik hebt die Stimmung. Und das gilt besonders für den Sass Music Club. Dort wird Clubmusik in stilvollem Ambiente zelebriert. Und das mit den besten Soundanlagen der Stadt. Der Music Club liegt recht nahe am Zentrum der Stadt, an dem mehrere U-Bahn-Linien andocken. Die Cocktails bestehen aus besten Zutaten. Wer tanzen will, benötigt unbedingt Tanzschuhe, da der Boden aus tiefbraunem Parkett besteht. Von der Decke hängen tausende Kristalle. Hinzu kommt eine einzigartige Lichtinstallation. Die Innenwände wurden teilweise mit Blattgold veredelt. Ein perfektes Zusammenspiel von Underground und Chic.

Mehr zum Thema: