Weiße Flecken auf den Fingernägeln? Das ist der wahre Grund dafür

Weiße Flecken auf den Fingernägeln bedeuten einen Nährstoffmangel? Stimmt das wirklich oder ist das nur ein hartnäckiger Mythos?

fingernägel.jpg
Ein Nährstoffmangel ist nicht der Grund für die weißen Flecken Foto: efetova/iStock/Thinkstock

Hat man weiße Flecken auf den Nägeln, bekommt man schnell zu hören, man leide an einem Nährstoffmangel. Geschwind greift man dann zu Kalzium, Magnesium oder nimmt Kieselsäure ein und hofft, seinen Nägeln damit etwas Gutes zu tun. Dabei sind diese Flecken meist völlig harmlos, denn die Ursache dafür hat nichts mit einem Nährstoffmangel zu tun.

Kleine Verletzungen

Der wahre Grund für die weißen Flecken sind kleine Verletzungen. Wer sich den Nagel einklemmt oder mit der Hand gegen die Tischkante knallt, verursacht kleine Verletzungen im Nagel. Normalerweise heilen diese rasch wieder und wir bekommen gar nicht mit, dass der Nagel verletzt war. Manchmal kann es aber vorkommen, dass die Verletzungen nicht komplett zusammenwachsen, was zu Lufteinschlüssen im Nagel fährt. Und genau diese Lufteinschlüsse sehen wir dann als weiße Flecken auf den Nägeln. Das ist absolut ungefährlich. Unternehmen kann man dagegen nichts, mit der Zeit wächst sich die Verfärbung dann von alleine aus. 

Ernsthafte Krankheiten?

Treten jedoch plötzlich sehr häufig und auf allen Nägeln seltsame Veränderungen auf, sollte man einen Arzt aufsuchen. In seltenen Fällen könnte nämlich auch eine schwerwiegende Krankheit wie beispielsweise Diabetes dahinterstehen.

 

Mehr zum Thema: