Dreist! Königin Maxima von Bürgermeister am "Königstag" betatscht

Affäre um royales Hinterteil: Ein Augenzeugenvideo zeigt, wie der Bürgermeister der Stadt Amstevleen Königin Maxima van den Hintern fasst. Ausgerechnet am "Königstag" soll der Politiker ihre Majestät am Po begrabscht haben.

Königin Maxima
Es sieht ganz danach aus, als hätte es da jemand auf Maximas Hintern abgesehen! Foto: Getty Images, Youtube/Screenshot

Ein pikantes Video sorgt derzeit weltweit für Aufregung. Königin Maxima (42) soll am "Königstag" in Amsterdam von einem Lokalpolitiker betatscht worden sein. Ein Journalist aus den U.S.A. filmte eine Szene, bei der es so aussah, als würde Fred de Graaf, der Bürgermeister von Amstevleen, Maxima über den Po streichen. Die Aufnahmen landeten auf Youtube. Bald darauf veröffentlichten holländische Medien das Video auf ihren Webseiten  – kein Wunder also, dass Maximas königlicher Hintern nun in aller Munde ist.

Po-Grabscher

Während die Frau von König Willem-Alexander sich ihren Fans widmet, gesellt sich De Graaf zu ihr - und es sieht wirklich ganz so aus, als lege er seine Hand auf den Po der Königin. "Er begrabscht ihren Po", hört man einen Mann in dem Video rufen.

Der ertappte Landespolitiker weist die Anschuldigung natürlich zurück. "Ich kann mich daran nicht erinnern und das würde ich sowieso nicht bewusst tun. Ich weiß sehr gut, dass sich das nicht gehört", so die Rechtfertigung des Bürgermeister gegenüber dem niederländischen Fernsehen. Außerdem könne man aus der Kameraperspektive nicht erkennen, ob er Maxima tatsächlich berühre. De Graaf: "Da kann ein Zentimeter dazwischen sein."

Königin Maxima, Königstag
Die niederländischen Royals am Königstag am 26. April 2014. Foto: Getty Images

Wie dem auch sein, die Königin und ihre Familie ließen sich von dem mutmaßlichen Po-Grabscher bei den Feierlichkeiten jedenfalls nicht die Laune verderben.

Mehr zum Thema: