Absurd: Fünf Millionen Dollar-Klage wegen einem Kieferzapfen

Sieben Kilo schwer war der Kieferzapfen, der einem Mann in San Francisco auf den Kopf fiel. Weil er sich in einem "National Park" befunden hatte, verklagt er jetzt die Bundesregierung auf Schadensersatz.

Weekend_Kieferzapfen.jpg
Ein sieben Kilo schwerer Kieferzapfen löste eine Klage aus Foto: apinunrin/iStock/Thinkstock

Nichtsahnend lag Sean Mace unter einem Kieferbaum im Nationalpark in San Francisco. Als ein sieben Kilo schwerer Kieferzapfen aus dem Baum heraus brach und dem Mann auf den Kopf fiel. Sean Mace erlitt Quetschungen an der Schädeldecke. Er musste zwei Mal operiert werden. Jetzt will er Schadensersatz. Er verklagt die Amerikanische Regierung, das Innenministerium und den Nationalpark auf fünf Millionen Schmerzensgeld. "Es soll nie wieder jemand im Nationalpark verletzt werden", sagt er.

Mehr zum Thema: