Maskottchenwahl: Pucky im Sieger-Interview!

Er ist der beliebteste Glücksbringer der Steiermark! Pucky hat sich bei unserer großen steirischen Maskottchenwahl mit 43 % der Stimmen durchgesetzt. Wir baten den kuschligen 99er zum Siegerinterview.

GEPA_full_9318_GEPA-27091351032.jpg
Foto: GEPA pictures

Weekend: Pucky, du hast unsere große Steirische Maskottchenwahl gewonnen. Über 16.000 Leute haben für dich gestimmt und du hast neun andere Riesenglücksbringer auf die Ränge verwiesen. Was sagst du dazu?

Pucky: Natürlich freu ich mich riesig über den Sieg und will mich dafür auch bei euch allen bedanken. Da bin ich unter meinem Pantherfell beim spannenden Finale schon ganz schön ins Schwitzen gekommen …

Weekend: Klär alle Pucky-Fans auf: Wo kommst du her, wie alt bist du und wie hat es dich in den Liebenauer Bunker verschlagen?

Pucky: Auf die Welt gekommen bin ich am 9.9.2011 irgendwo in Afrika und von Anfang an war für mich klar: Ich will Eishockey-Maskottchen werden. Nur da gab es zwei Probleme: 1. Es war mir grundsätzlich viel zu heiß in Afrika. Und 2.: Alle, die ich nach Eishockey gefragt habe, schauten mich ziemlich schief an. Da hab ich vom Bunker in Liebenau gehört – der anscheinend sogar in Afrika bekannt ist – und wusste sofort: da muss ich hin.

Weekend: Was machst du eigentlich im Sommer, wenn deine Mannschaft in der Off-Season ist?

Pucky: Wie es sich für einen Profi gehört trainier natürlich auch ich meine neuesten Moves. Aber natürlich gönn ich mir auch gerne eine Auszeit und schlafe im Sommer schon mal ein paar Panther-Schönheitsschlaf-Stündchen länger. Außerdem habe ich vor kurzem auch die WM in Prag besucht und meine Maskottchen Freunde Bob und Bobek getroffen. Von diesem Maskottchentreffen gibt's sogar ein Foto auf der 99ers-Facebook-Seite!

Weekend: Die 99ers haben bereits jetzt einige neue Spieler. Hast du schon Freundschaft mit ihnen geschlossen?

Pucky: Nein, denn die meisten von ihnen sind ja leider noch nicht in Graz! Der Nationalkeeper Sebastian Dahm sitzt in Dänemark, Daniel New ist irgendwo hinter dem großen Teich, Victor Panelin Borg genießt den Sommer in Schweden und auch die vier Österreicher Feichtner, Höneckl, Frank und Konradsheim sind leider noch nicht in Graz. Ich freu mich aber schon riesig auf die neuen Gesichter in Graz!

Weekend: Was ist denn dein Lieblingsschlachtruf mit dem du und die Fans die Cracks anfeuern?

Pucky: Der allerlauteste! Ganz egal was gesungen wird, Hauptsache es ist eine tolle Stimmung!

Weekend: Wie feierst du einen 99ers-Sieg?

Pucky: Das ist das Beste am Maskottchen-Job: Ich feier mit unserer Mannschaft gemeinsam direkt auf dem Eis. Und danach gönn ich mir eine Schnitzelsemmel!

Weekend: Erzähl uns von den besten Momenten in deiner Karriere als Maskottchen!

Pucky: Das ist schwer, da waren einige tolle Momente dabei. Ein Highlight war auf jeden Fall, dass mich Thomas Vanek aus Amerika besuchen kam! Man munkelt ja, dass ich der Hauptgrund für sein Gastspiel in Graz war.

Weekend: Zum Abschluss: Stell dir vor, in deinem Postkasten liegt ein Riesenangebot eines anderen Vereins. Könntest du dir vorstellen jemals zu wechseln?

Pucky: Da muss ich nicht lange überlegen! Niemals!!