Creepy Dolls: Die gruseligsten Puppen-Werbungen aller Zeiten

Kaum zu glauben, dass diese furchterregenden Werbefilme eigentlich gedreht wurden, um Spielzeug für Mädchen zu verkaufen: Wir zeigen euch sechs alte Puppen-Reklamen, die im Kinderzimmer garantiert für Albträume gesorgt haben.

Doll Creepy
Creepy Dolls: Manche Puppen-Werbespots sind echt zum Fürchten! Foto: Youtube

Wer gerne mit Puppen spielt, sollte sich diese Videos besser nicht ansehen: Diese alten Original-Reklamen wurden eigentlich gedreht, um Puppen zu bewerben, wirken aber eher wie Szenen aus dem Thriller "Psycho". Aber seht selbst!

1. Baby Laugh A-Lot

Als wären die Puppe "Baby Laugh A-Lot" und ihr diabolisches Lachen nicht an sich schon gruselig genug, sorgten die Macher dieses Werbevideos mit einer Reihe verstörender Close-Ups von Mädchengesichtern für Gänsehaut.

2. Patty Play Pal

"Patty Play Pal" war offenbar dazu gedacht, Kindern abzugewöhnen, mit Gleichaltrigen zu spielen: Wieso sonnst sollte man sein Töchterle mit einer Horde lebensgroßer Puppen an Stelle von lebenden Spielkameraden umgeben?

3. Chatty Cathy

Auf den ersten Blick wirkt diese blinzelnde Puppe eigentlich harmlos! Doch wehe, du ziehst an der Schnur. Dann spricht "Chatty Cathy" mit der Stimme einer erwachsenen Frau. Absurd.

4. Starla

In den 90ern eroberte "Starla" die Kinderzimmer und auch sie konnte sprechen: Sprich ins magische Mikrophon sagte, und die kesse Mini-Blondine plappert dir alles nach – wobei sie klingt, als sei der Teufel in sie gefahren.

5. Bonny Bride

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Bräutigams: Du schreitest vor den Traualtar, lüftest den Schleier deiner Braut und dahinter verbirgt sich das leblose Gesicht von "Bonny Bride", der Hochzeits-Puppe!

6. Puppetrina

Wer kontrolliert hier wen? Puppe "Puppetrina" wirkt, als würde sie eine diabolische Macht auf das Mädchen ausüben, das mit ihr spielt.

Lammily: Jetzt kommt die Normalo-Barbie mit Akne und Cellulitis

Mehr zum Thema: