GNTM: Österreicherin Kiki wird zur zweiten Christina Aguilera

Wer hätte das gedacht? In der 17-jährigen Chiara aus Braunau steckt eine zweite Christina Aguilera! Nach dem großen "Germany's Next Topmodel"-Umstyling blieben den Juroren bei Kikis Anblick jedenfalls die Kinnladen offen.

Kopie von Germany's Next Topmodel
Kiki wurde beim Umstyling zur zweiten Christina Aguilera. Foto: ProSieben/Richard Huebner

Wie jedes Jahr flossen beim großen "Germany's Next Topmodel" -Umstyling auch diesmal bei einigen Kandidatinnen die Tränen, als es hieß: Schnipp, schnapp – Haare ab. Doch während Kandidatin Erica ein großes Drama erlebte, weil ihre raspelkurzen Haare mit auswaschbarer Farbe lila getönt wurden, die blonde Darya allein die Vorstellung eines Stufenschnitt zum hHulen brachte und Sara weinte, weil bei ihr gar nix verändert wurde ("Ich wollte meine Haare eigentlich komplett ab haben!") blieb Österreicherrin Kiki überraschend tiefenentspannt. Und das obwohl sie beim Umstyling mit Abstand eine der größen Veränderungen durchmachte!

Kiki cool beim Umstyling

Einen Moment lang war zwar auch der relaxten Kiki mulmig zumute, als sie die Haarfarbe im Tiegel entdeckte, die der Friseur für sie vorbereitet hatte: "Bekomme ich babyblaue Haare?", fragte sie. Doch dann beschloss die Österreicherin, Heidi, Wolfgang und Thomas zu vertrauen und ließ sich ohne zu mucken die Haare noch heller machen. Als es dann hieß, man werde ihre Haare kopfüber föhnen, war sie zunächst skeptisch - doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Kikis Haare wurden in ein Meer aus wilden Locken verwandelt und ein neuer Typ war geboren!

Heidi Klum
Heidi Klum feiert heuer 10-jähriges GNTM-Jubiläum. Foto: Getty Images

Naja, vielleicht nicht ganz so neu, denn die Jury erinnerte Kikis neuer Look an keine Geringere als Superstar Christina Aguilera. Vor allem Joop war begeistert von der X-Tina-Kiki. "Du siehst wunderbar aus, wirklich", so der Fashion-Macher. Und auch Heidi ist ein Fan: "Kiki sieht so mega aus. Sie ist ein komplett außergewöhnliches Mädchen. Es laufen nicht so viele Mädchen rum wie die Kiki." Dafür gab's natürlich auch ein Foto und noch mehr Komplimente nach dem Entscheidungscatwalk: "Wenn du den Raum betrittst, geht die Sonne auf", schwärmte Heidi, als sie die Blondine eine Runde weiter schickte. Kiki später im Interview: "Das liegt bestimmt an meinem Steckdosen-Look!" Sehr sypmathisch.

Videos vom Umstyling und ganze Folgen finden Sie hier: prosieben.at

Schon gelesen?

Dieses GNTM-Model war früher ein Mann: Heidi wusste es nicht