"Habe etwas Furchtbares getan": Stephen Collins gesteht Missbrauch

TV-Pfarrer Stephen Collins legt die Beichte ab: Der ehemalige "Himmlische Familie"-Star hat sich nun zum ersten Mal zu den schweren Kindesmissbrauchs-Vorwürfen geäußert, die gegen ihn erhoben wurden, und schwört Reue.

Stephen Collins
Stephen Collins gesteht Missbrauch an drei Minderjährigen. Foto: Getty Images

In der Serie "Eine himmlische Familie" gab Schauspieler Stephen Collins jahrelang einen Pfarrer und vorbildlichen Familienvater. Doch als vor wenigen Monaten Vorwürfe laut wurden, der 67-Jährige habe sich zwischen 1973 und 1994 sexuell an drei Kindern vergangen, platzte das Saubermann-Image des US-Stars. Jetzt gab Collins gegenüber dem "People"-Magazin den Missbrach zu.

Collins gesteht Kindesmissbrauch

Stephen Collins nahm an einem offenen Brief an das US-Magazin zu den schweren Vorwürfen Stellung. "Vor vierzig Jahren habe ich etwas furchtbar Falsches getan, das ich heute zutiefst bereue. Seitdem arbeite ich daran, es wiedergutzumachen", so der TV-Dad. Bei einem seiner Opfer habe er sich für seine Taten entschuldigt. "Ich hatte die Gelegenheit, das bei einer der Frauen zu tun. Aber im Laufe meiner Behandlung habe ich gelernt, dass mein direkter Umgang mit diesem Thema die Dinge für die Opfer schwieriger machen könnte, da ich alte Wunden aufreiße", meint Collins in seinem Statement.

Stephen Collins
An der Seite von Jessica Biel gab Collins jahrelang einen gottesfürchtigen Pfarrer. Foto: Getty Images

Fernsehpfarrer im Abseits

Seit im Oktober Tonbandaufnahmen einer Therapiesitzung von Collins und seiner Noch-Ehefrau Faye Grant publik wurden, kündigen dem einst so beliebten Fernsehdarsteller immer mehr Produzenten die Verträge. Bei "Ted 2" flog er hochkant raus, aus dem Drama "Scandal" wurden alle Szenen mit Collins rausgeschnitten. Jetzt wünscht sich Collins, dass die "Vermutungen und versteckten Anspielungen" endlich ein Ende nehmen, weswegen er den Menschen "die Wahrheit" erzählen wolle. Aber ob die öffentliche Reue dem Mimen aus dem Karriere-Tief verhilft? Unwahrscheinlich.

Diese happy TV-Familien sind in wirklichkeit total kaputt

Mehr zum Thema: