Die stärksten Eigenschaften von Barbra Streisand!

Barbra Streisand zählt zu den größten Stimmen der Welt, zu einer der ersten Feministinnen im Showbiz und zu jenen Persönlichkeiten mit den stärksten Charaktereigenschaften.

stärksten-eigenschaften-barbra-streisand.jpg
Sie wusste immer, was sie will! Foto: HA / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Der Erfolg ist ihr nicht gerade in den Schoß gefallen! Barbra Streisand, die österreichische Wurzeln hat, musste sich die Anerkennung hart erarbeiten, auch wenn viele zunächst an ihr gezweifelt haben. Und ihr Erfolg hört nicht auf! Unlängst hat sie auch wieder zwei neue Alben herausgebracht und hat noch weitere große Zukunftspläne, wie die Leitung einer neuen Kulturhalle am World Trade Center. Heute feiert sie ihren 75. Geburtstag – der beste Grund, um Ihnen Streisands stärksten Eigenschaften näherzubringen.

1. Sie bleibt sich treu

Zu Beginn ihrer Karriere wurden der damals jungen Streisand Beauty-OPs ans Herz gelegt. Sie sei nicht hübsch genug für Hollywood, hieß es – sie solle sie sich die Nase verkleinern lassen. Streisand wollte sich aber nicht verbiegen, sondern so angenommen werden wie sie ist. Und sie hat es allen gezeigt: Denjenigen, die an ihr gezweifelt haben und sie nach ihrem großen Erfolgsboom engagieren wollten, hat sie die kalte Schulter gezeigt. Bis heute ist sie sich und ihrem Aussehen treu geblieben.

2. Sie zieht Pläne durch

„Yentl“ zählt zu einem ihrer bekanntesten und beliebtesten Filme, und das, obwohl zuerst niemand davon wissen wollte. Barbra Streisand hat den Film vorgeschlagen, doch Hollywood meinte, niemand würde sich für ein jüdisches Mädchen, das als Mann verkleidet auf die Universität geht, interessieren. Auf diese Ratschläge hat die Sängerin und Schauspielerin nicht gehört und nicht nur Regie geführt, sie war auch als erste Frau in Hollywood Produzentin. Resultat: Ein Golden Globe und einen Oscar für die beste Musik.

3. Sie sagt, was sie denkt

Viele Menschen, die Barbra Streisand näher kennen, würden sie oft als arrogant und taktlos beschreiben. Sie selbst stört das allerdings nicht und sagte einmal: „Die Leute sehen mich an und sagen ‚Der Erfolg ist ihr zu Kopf gestiegen’. Aber das stimmt nicht. Ich war schon immer so. Ich kann nicht gut mit Menschen und bin auch nicht taktvoll. Ich sage immer, was ich denke“. Beruflich hat sie das dahingebracht, wo sie heute steht.

20160514_PD21225.HR.jpg
Performance in Brooklyn Foto: Evan Agostini / AP / picturedesk.com

Mehr zum Thema: