Queen: Warum sie nur am Sonntag Bargeld hat

"Nur Bares ist Wahres." Dieser Spruch gilt wohl nicht für die Queen von England. Denn wie eine Quelle verrät, trägt Queen Elizabeth II nur an einem Tag in der Woche Bargeld in ihrer Handtasche. Und zwar am Sonntag.

Weekend_Queen-Elizabeth-II.jpg
Queen Elizabeth II trägt nur am Sonntag Bargeld bei sich Foto: WPA Pool/Getta Images

Warum ausgerechnet am Sonntag? Die Erklärung ist ganz einfach. An diesem Tag geht die 91-Jährige in die Messe und spendet Geld in den Klingelbeutel der Kirche. Dabei muss auch hier die Ordnung gewahrt werden, denn zerknitterte Geldscheine will die Queen nicht abgeben. Ihr Butler bügelt also jede Woche eine fünf Pfund Note, die die Queen dann spendet.

Was ist sonst noch in der Handtasche?

Der Historiker Sally Bedell Smith schreibt in seiner Biographie "Elizabeth the Queen: The Woman behind the Throne" auch über den Inhalt ihrer Handtasche. Darin seien Pfefferminzzuckerl, eine Lesebrille, eine Füllfeder, Lippenstift und Taschentücher. Außerdem hat sie immer einen Saugstecker dabei, um ihre Handtasche überall ordentlich aufhängen zu können.