Meghan & Harry heiraten: So reagieren Ex-Partner!

Die ganze Welt freut sich für Prinz Harry und Meghan Markle. Bei zwei Personen jedoch sind die Emotionen nicht ganz eindeutig: die letzten Ex-Partner der beiden. Ihre Statements zur Verlobung lassen Fragen aufkommen.

mehgan.jpg
Die Verlobung gefällt nicht jedem Foto: Mark Stewart / Camera Press / picturedesk.com

Jetzt wird es ernst: Unlängst hat der Kensington Palace bekannt gegeben, dass die Trauung im Mai 2018 im Windsor Castle stattfinden wird. Vermutlich eine bittere Nachricht für die Ex-Partner der glücklichen Frischverlobten... Hier ihre Reaktionen kurz nach der öffentlichen Bestätigung der kommenden Hochzeit.

bonas.jpg
Cressida & Harry Foto: Doug Peters / PA / picturedesk.com

Cressida Bonas: Gekänktes Ego?

Prinz Harrys Ex-Freundin Cressida Bonas hat nach der offiziellen Bekanntgabe der royalen Verlobung mit einem kryptischen Posting für Fragen und Spekulationen gesorgt. Viele vermuten, dass ihr Ego gekränkt ist, denn zwischen den Zeilen verstecke sich große Enttäuschung  - sofern das Posting überhaupt an Harry gerichtet ist. „Egal wie gebildet, talentiert, reich oder cool du glaubst zu sein, am Ende sagt die Art, wie du Menschen behandelst, alles über dich aus“, so ihre Zeilen. Das Model war zwei Jahre lang Prinz Harrys Freundin. Anfang 2014 trennte sich das Paar, was für viele überraschend kam: Bonas wurde damals als seine Zukünftige in Erwägung gezogen. Immer wieder wurde über ein Liebescomeback spekuliert – doch dann trat Meghan Markle in Harrys Leben.

Trevor Engelson: Bleibt verhüllt

Filmproduzent Engelson war zwei Jahre mit Schauspielerin Meghan Markle verheiratet. 2013 reichte das Paar wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ die Scheidung ein. Ihre Fernbeziehung war schließlich nicht mehr tragbar. Von Prinz Harry war Markle aus diesem Grund nie länger als zwei Wochen getrennt. Doch was sagt ihr Ex-Mann zu ihrer neuen Liebe? Als Fotografen ihn über seine Meinung zur royalen Verlobung fragten, sagte er nur: „Habt einen schönen Tag!“ Das muss jedoch nichts Negatives heißen, denn er plant gerade eine neue Serie, in der es um eine geschiedene Frau geht, die nach London zieht, um einen Prinzen zu heiraten. Es wird spekuliert, dass das eine Art "Geschenk" Engelsons an das Paar sein könnte.