20 Jahre Titanic: War Kate jemals in Leo verliebt?

Wenn Schauspiel-Paare ihrer Rolle derart gut spielen, dass die Funken sogar bis in den Kinosaal überspringen, fragen sich die Zuschauer, ob es wohl auch in Realität so zwischen den Darstellern geknistert hat.

titanic.jpg
"Jack" und "Rose" in "Titanic" Foto: C20TH FOX / Mary Evans / picturedesk.com

„Titanic“ ist nach „Avatar“ – beide von James Cameron – der erfolgreichste Film aller Zeiten. Vor 20 Jahren haben Leonardo DiCaprio und Kate Winslet das Meisterstück gedreht und sind bis heute eng befreundet. Insbesondere Leo als „Jack“ brachte die (weibliche) Audienz zum Schmelzen und schaffte mit dieser Rolle seinen Durchbruch in Hollywood. Wenn ihm also die gesamte Frauenwelt zu Füßen liegt, wie muss es für seine damals 22-jährige Kollegin Kate Winslet gewesen sein, mit ihm die Romanze zu drehen? Da muss es doch gefunkt haben!

„Beide noch sehr jung“

Genau das wollte auch ITV-Moderatorin Lorraine von der Oscarpreisträgerin wissen. Die Antwort der Schauspielerin ist überraschend. Sieben Monate haben sie für „Titanic“ zusammengearbeitet, doch mehr als die gespielte Liebe vor der Kamera sei nichts passiert. „Wir waren beide noch sehr jung und zum Glück haben wir nie füreinander geschwärmt“, so Winslet. Das Gute an ihrer platonischen Freundschaft sei, dass es ihnen immer möglich war, sich gegenseitig zu veräppeln – bis heute.

„Meine Lieblingsschauspielerin“

Und Leo? Auch er empfindet reine Freundschaft für seine Kollegin, mit der er 2008 auch das Drama „Zeiten des Aufruhrs“ gedreht hat. In einem Interview mit „Entertainment Tonight“ im Jahr 1997 schilderte er: „Wir mögen uns als Menschen. Was den Dreh der Liebesszene angeht, haben wir viel darüber gelacht“. Bei der Oscar-Verleihung im vergangenen Jahr bezeichnete er Kate sogar als seine „Lieblingsschauspielerin“. Zwischen ihnen hat sich offenbar eine Freundschaft fürs Leben entwickelt.