Ernährung der Queen: Das würde sie nie essen!

Queen Elizabeth II hat einen besonders feinen Gaumen, der nur von exquisiten Speisen gekitzelt wird. Darren McGrady, ihr Chefkoch seit 15 Jahren, hat offenbart, welche Gerichte der Queen nicht auf den Tisch kommen und was sie besonders mag.

ernährung-der-queen.jpg
Pasta? Nicht für die Queen! Foto: mythja/iStock/Thinkstock/TOBY MELVILLE / EPA / picturedesk.com

Im Grunde meidet ihre Majestät Kohlenhydrate – es sei denn, es handelt sich um ein Staatsessen. Sie isst demnach nie Pasta, Kartoffeln oder Knoblauch. Ihre Ernährung beschränkt sich im Grunde auf folgende Zutaten: Gegrillter Fisch oder gegrilltes Hühnchen mit zwei Sorten Gemüse. Ganz besonders liebt sie auch nährreiche Salate und frisches Obst.

Banane mit der Gabel

In der Obstabteilung haben es ihr speziell Bananen angetan, die sie jedoch nicht, wie wir unroyalen Menschen, aus der Schale abbeißt. Die Frucht wird längs geschnitten und in kleine Stückchen geteilt, die sie mit der Gabel verspeist.

Schoko-Kuchen immer dabei

Was zu ihrem täglichen Genuss gehört, ist trotz Kohlenhydraten, ein köstliches Dessert. Vor allem liebt sie Schoko-Kuchen, der sie auf allen Reisen begleitet. Sie genießt jedoch täglich nur ein kleines Stückchen davon, jedoch so lange, bis er gänzlich verspeist ist.