Diese 4 Hinweise prophezeiten ihre Scheidung!

Wenn wir die Liebesgeschichte von Prinzessin Diana und Prinz Charles reflektieren, fallen sofort tausende von Hinweisen auf, die von Beginn an eine unglückliche Beziehung und Ehe prophezeiten.

diana-charles-scheidung.jpg
Gespielt verliebt: Hochzeitsreise in Balmoral 1981 Foto: John Scott / Camera Press / picturedesk.com

Ihre Liebe stand unter keinem guten Stern. Allein ihre erste Begegnung soll kürzlich enthüllten Aufzeichnungen zufolge die reine Katastrophe für Prinzessin Diana gewesen sein. Der britische Sender „Channel 4“ wird Aufzeichnungen, die schlüpfrige Details aus dem Liebesleben Diana und Charles, enthüllen, die ihr Bruder so lange geheim halten wollte. Sie beweisen, dass es schon früh eindeutige Anzeichen für eine unerfüllte Liebe gab – und zwar beiderseits.

1. Hinweis

Schon beim ersten Kennenlernen war Diana angeblich schockiert von Charles’ schroffen Art. Die Mitschnitte aus dem Gespräch mit ihrem damaligen Sprachtrainer machen deutlich, dass die junge Adelige alles andere als angetan von ihm war, ihn sogar als „üblen Ausschlag“ bezeichnete, der an ihr hing. Dies erzählte sie ihm nach der Scheidung.

2. Hinweis

Die Ehe von Charles und Diana basierte von Anfang an auf eine Empfehlung des Königshauses, schließlich war die junge Frau die einzige jungfäuliche Adelige im heiratsfähigen Alter. Kurzum: Genau so, wie sie der royalen Etikette entsprach. Prinz Charles wurde mehr oder weniger forciert, Diana zu heiraten , auch wenn er nur Gefühle für Camilla Parker Bowles hegte. Charles hielt sich an Regeln, Diana wollte die Hoffnung nicht aufgeben, doch noch eine Traumehe zu führen. Am Abend vor der Hochzeit bekam der Prinz angeblich kalte Füße und wehrte sich gegen diese Vernunftehe, die so "fake" war .

3. Hinweis

Sie können sich bestimmt noch an das Interview erinnern, in dem das frisch verlobte Paar gefragt wurde, ob es verliebt sei? Es war eines der damals umstrittensten Interviews überhaupt, die ihre miserable Situation im Grunde nicht durchsichtiger machen konnte. Diana reagierte spontan mit der Antwort: „Ja, natürlich sind wir verliebt!“ Charles hingegen fand sich innerlich gezwungen, hinzuzufügen: „Was auch immer ‚verliebt’ heißen mag“. Er lachte, sie lächelte zögernd und beschämt Richtung Boden.

4. Hinweis

Während ihrer Ehe wurde die Lage immer schlimmer. Ihrem damaligen Sprachtrainer erzählt Diana, sie könne sich noch erinnern, dass sich Camilla alle drei Wochen mit Charles traf. Sie soll ihn gefragt haben, warum „diese Lady“ immer da sei. Charles soll ihr gesagt haben, dass er sich weigere, als einziger Prince of Wales keine Mätresse zu haben. Worte, die die Prinzessin traumatisiert haben.