Brooklyn Beckham: Victoria und David können so richtig streng sein

Brooklyn Beckham ist einer der reichsten und bekanntesten Teenager der Welt. Aber auch der 16-jährige muss sich an die Regeln seiner berühmten Eltern, David und Victoria Beckham, halten. Dabei legen beide Wert auf unterschiedliche Dinge.

Brooklyn-Beckham.jpg
David Beckham hat strenge Regeln für seine Kinder Foto: Michael Steele/Getty Images

Während Victoria nicht nur Brooklyn, sondern auch den jüngeren Kindern, Romeo (13), Cruz (10) und Harper (4) das Fußballspielen im Haus strikt untersagt, kontrolliert David alle Postings, die auf den Social Media Kanälen veröffentlichen werden. „Brooklyn hat 4,4 Millionen Follower auf Instagram, da ist es uns schon sehr wichtig aufzupassen, was an die Öffentlichkeit geht“, sagt David Beckham.

Gute Manieren sind den Beckhams wichtig

Victoria ist stolz darauf, dass sich ihre vier Kinder so gut zu benehmen wissen. „Sie sagen immer „Bitte“ und „Danke“. Das liegt sicher daran, dass wir immer streng darauf geachtet haben“, sagt die Mutter der Rasselbande. Gleichzeitig ist es ihr wichtig, dass sich die Kinder frei entfalten können. „Sie sind lustig, laufen im Haus herum, tanzen und machen verrückte Sachen“, erzählt Victoria weiter.

Brooklyn darf nicht zu lange ausgehen

„Meine Eltern sind cool und ich darf sehr viel, aber sie sind schon ein bisschen altmodisch was die Ausgehzeiten angeht“, sagt Brooklyn. Das ist wohl das Los des Ältesten. Aber er komme sowieso nie so spät nach Hause, erzählt der 16-Jährige weiter. In seiner Freizeit arbeitet Brooklyn als Servicekraft in einem kleinen Kaffee. Seiner Mama Victoria ist eine gute Arbeitsmoral sehr wichtig. Darüber hat sie auch in der Ellen Degeneres Show gesprochen.

/div>