Das sind Arnold Schwarzeneggers größte Skandale!

Am 30. Juli feiert unser Arnie seinen 70. Geburtstag. Da machen wir große Augen, denn für sein Alter schaut der Schauspieler und Politiker noch sehr resch aus. Für Aufsehen hat er aber nicht nur mit seinem Aussehen gesorgt, sondern auch mit diesen Skandalen.

arnold-schwarzenegger-skandale.jpg
Arnie wird 70! Foto: Martin Huber / EXPA / picturedesk.com

Von Mister Universe zum weltbekannten Action-Hero bis hin zum Gouverneur von Kalifornien. Das ist wahrlich eine Bilderbuch-Karriere, die ihm selbst wie ein Traum vorkommt, aus dem er nicht erwachen möchte. Ganz locker flockig war es jedoch nicht immer, denn Umweltaktivist musste einige öffentliche Rügen ertragen, die er jedoch selbst verschulden hat. Seinem Image haben die Skandale langfristig nicht wirklich geschadet. Grund: Er hat offen und ehrlich darüber gesprochen.

Von 16 Frauen beschuldigt

Bereits im Jahr 2003 wurde Schwarzenegger von 16 Frauen beschuldigt, sie sexuell belästigt zu haben. Damals schon hing ihm der Ruf eines Lüstlings nach. Nach seinem Wahlkampf entschuldigte er sich für alle Anschuldigungen, doch dieser mediale Rummel sollte sich rund acht Jahre später wiederholen...

Kandidatur verschwiegen

Der perfekte Ehemann war Arnold Schwarzenegger nicht. Als er beispielsweise zum zweiten Mal entschieden hat, für das Gouverneurs-Amt zu kandidieren, hat er seiner damaligen Frau Maria Shriver vorerst nichts davon erzählt. Nur wenige Tage vor der offiziellen Verkündung, erfuhr auch sie von seinem Plan. In guten Partnerschaften sollten derartige Entscheidungen jedoch gemeinsam getroffen werden.

Affäre mit Haushälterin

Jahrzehntelang hielt Arnie seinen heimlichen Sohn Joseph Baena, den er mit seiner Haushälterin Mildred Baena gezeugt hatte, vor Maria Shriver geheim und unterstütze die Mutter seines Sohnes finanziell, als der Bub sieben Jahre alt wurde und er die Ähnlichkeit bemerkte. Knappe 20 Jahre später kam Shriver dahinter und trennte sich von Schwarzenegger. Nicht ein Wort hat seine Ex-Frau jedoch über den Skandal verloren. Sie musste jedoch von den langen Fingern ihres Mannes gewusst haben, so gab er beispielsweise auch zu, sie in den 80er-Jahren mit Brigitte Nielsen betrogen zu haben.

Großer „Grapscher“

Mildred war auch nicht die einzige Angestellte, mit der Arnold sexuell wurde. Nachdem seine Affäre mit ihr öffentlich wurde, wurden auch ihre Schwester Miriam und Mutter Evelyn laut, die ebenfalls für ihn arbeiteten. Alle drei soll der Ex-Mister Universe bei der Arbeit begrapscht haben. Sie nannten ihn „Grapscher“. Inzwischen hat ihm die Welt verziehen und seine Faux Pas vergessen. Arnie hat nach wie vor einen gigantischen Fan-Pool.

Mehr zum Thema: