Nicht schon wieder Montag: So macht er Spaß!

Es gibt wohl keinen einzigen Menschen auf dieser Welt, dessen Lieblingstag der Montag ist. Warum? Die To-Do-Liste der letzten Woche muss noch abgeackert werden, oder eine neue steht an. Wie der Montag zu Ihrem Favoriten wird, lesen Sie hier.

spaß-am-montag.jpg
Nicht schon wieder! Foto: ongleon356/iStock/Thinkstock

Zunächst ist es wichtig, die wichtigsten  anstehenden Aufgaben gleich in der Früh zu lösen, um sich den restlichen Tag auf die "gemütlicheren" Sachen zu konzentrieren. Gerade in der Früh ist man voller Tatendrang und Motivation. Je später es wird, umso weniger Energie haben Sie. SChieben Sie nichts auf, denn wenn Sie es jetzt nicht tun, tun Sie es nie beziehungsweise nur oberflächlich. Die Demotivation wird größer!

Konflikte gleich beseitigen

Generell sollten Sie auch alle Konflikte mit Kollegen oder Chefs schon am Montag lösen, so steht der restlichen Woche kein flauer Magen mehr im Weg und Sie haben bereits jetzt schon das Gefühl, das meiste geschafft zu haben. Ihr Nachhauseweg wird zu einem Freudentanz! Was gibt es schöneres?

Prävention wichtig

Damit der Montag aber gleich von Beginn an positiv verläuft, sollten Sie präventiv am Sonntag bereits in Ruhe über eine adäquate Aufteilung Ihrer Aufgaben für die kommende Woche nachdenken. Private Auseinandersetzungen sollten ebenfalls noch vor Wochenstart geregelt werden. 

Mehr zum Thema: