Diese sinnlosen Dinge machen wir ausnahmslos ALLE

Wir hinterfragen unser sinnloses Verhalten nur selten, sind uns dessen nämlich auch kaum bewusst. Wir tun einfach. Es gibt gewisse Dinge, die wir sogar kollektiv machen, ohne uns Gedanken über sie zu machen. Auch SIE!

sinnlose-dinge.jpg
Noch immer leerer Kühlschrank? Foto: Batareykin/iStock/Thinkstock

Wir versprechen Ihnen, Sie werden sich in folgenden Situationen wiederfinden.

1. Kühlschrank WIEDER checken

Sie sind alleine zu Hause und haben schrecklichen Hunger. Klassisches Verhalten: Sie prüfen zum vierten Mal den Kühlschrank, vielleicht ist durch Magie etwas Verzehrbares hineingekommen.

2. Tippen vergessen

Auch Sie verlieren vermutlich die Kompetenz, auf der Tastatur zu tippen, sobald jemand hintern Ihnen steht.

3. Wie spät ist es nochmal?

Sie ziehen Ihr Handy aus der Tasche, um die Uhrzeit zu prüfen, müssen dies jedoch gleich noch einmal tun, weil Sie vergessen haben, auf die Uhr zu sehen.

4. Sicher auflegen

Wenn Sie gerade mit einer Person telefoniert haben und ihre Freundin daneben etwas über sie erfragt, checken Sie akribische 1.000 Mal, ob Sie auch WIRKLICH aufgelegt haben, damit diese den Gossip nicht mitanhört.

5. Stau-Kontrolle

Wenn Sie im Stau stecken und sich für eine Fahrbahn entschieden haben, wählen Sie automatisch ein anderes Auto, das Sie im Auge behalten, nur um zu kontrollieren, ob Sie die schnellste Fahrspur gekürt haben.

6. Grillzange testen

Wann auch immer Sie die Grillzange aus der Lade holen, schnappen Sie ein-, zweimal zu. Hätte ja sein können, dass sie nicht mehr funktioniert.

7. „Was“?

Auch wenn Sie den Satz gehört haben, fragen Sie manchmal trotzdem nach.

8. Sicher sichern

Bürokräfte kennen sich aus: Wenn Sie eine Datei speichern, dann klicken Sie mindestens drei Mal auf das Disketten-Symbol. Sicher ist sicher und bei Computern weiß man eh nie!

9. Neue Eingabe

Wenn Sie hingegen viel mit Taschenrechnern zu tun haben, Sie Ärmste/r, müssen Sie ebenfalls immer auf Nummer Sicher gehen und die „C“-Taste am besten mehrere Male hintereinander drücken, damit die Rechnung auch wirklich von vorne beginnt.

10. Auf Grammatik verzichten

Sobald Sie mit Ihrem BFF oder dem Partner SMS schreiben, vergessen Sie die deutsche Grammatik. Sie existiert einfach nicht mehr. Sogar die Wörter, die Sie benutzen, existieren zum Teil nicht, doch Ihr Konversationspartner versteht sie.

11. Miau, miau!

Wenn Ihre Katze mit Ihnen spricht, miauen Sie zurück.

12. Zufällige Wiedergabe?

Heute sind Sie einmal weltoffen und lassen Ihre Playlist zufällig wiedergeben. Sie überspringen dann Songs, um erst recht wieder Ihre Favoriten zu hören.

Mehr zum Thema: