Simpsons-Rätsel gelüftet: Dieser Charakter stirbt in 26. Staffel

Die neue Staffel der Erfolgsserie "Die Simpsons" legt einen tödlichen Start hin. Ob Krusty den Clown oder gar Homer Simpson das Zeitliche segnet – im Vorfeld wurde viel spekuliert. Jetzt ist endlich offiziell, welcher Charakter beerdigt wird.

Simpsons
26. Staffel auf dem US-Sender "Fox" gestartet. Foto: 20th Century Fox

Der amerikanische Sender "Fox" zeigte am Sonntag den Beginn der neuen "Simpsons"-Staffel und damit ist auch das Geheimnis um den bereits im Vorfeld angedeuteten Tod eines Serien-Charakters gelüftet. Zum US-Serienstart gibt es nun endlich Gewissheit - aber Vorsicht, Spoiler-Alarm!

Viel Lärm um...

Eines kann gleich vorweg verraten werden: Der Todesfall fiel wesentlich unspektatkulärer aus, als ursprünglich angenommen. Während im Vorfeld gemutmaßt wurde, dass Krusty der Clown (er galt bisher als Favorit für den Serien-Tod und wurde von der deutschen Wikipedia-Seite sogar vor Ausstrahlung der 26. Staffel für tot erklärt), Moe, Apu oder gar Homer Simpson höchst persönlich dran glauben muss, ist jetzt offiziell, wer stirbt. Nach Ausstrahlung der Episode kann man zumindest sagen, dass die im Vorfeld von Simpsons-Showrunner Al Jean gemachten Anspielungen zutreffen: Die Figur ist mindestens zweimal in der Serie aufgetaucht und ihr Sprecher hat dafür einen Emmy erhalten. Doch Fans der Serie können aufatmen: Beerdigt wird nicht etwa der beliebte Serien-Clown, sondern Rabbi Hyman Krustosky - Krustys Vater.

Simpsons
Simpsons: Rabbi Hyman Krustofsky muss dran glauben. Foto: Screenshot FOX

Vor allem, dass Simpsons-Familienoberhaupt Homer das Zeitliche segnen könnte, stellt sich spätestens jetzt als völlig absurd heraus. "Ich würde meinen Job binnen zwei Sekunden verlieren, wenn ich Homer sterben lassen würde. Ihm wird nichts passieren. Vertraut mir", verspricht Al Jean gegenüber dem "Hollywood Reporter". Puh, da sind wir aber erleichtert!

Comic Look für alle: Von Marge Simpson gibts bals Make-up

Mehr zum Thema: