Homestyling mit Shadi: 3 angesagte Wohn-Trends

Style-Expertin Shadi Pouyazadeh zeigt am Beispiel ihrer Dachgeschosswohnung, wie sich mit der ersten exklusiven Heimtextilienkollektion von "Dawid Tomaszewski by REITER" ein stilvolles und dennoch behagliches Wohnambiente schaffen lässt.

Betten Reiter
Die Designlinie "Iconic" von "Dawid Tomaszewski by REITER" hat es Shadi besonders angetan Foto: Jennifer Schloffer

An großstädtischem Flair mangelt es in der 160 Quadratmeter großen Dachgeschosswohnung von Style-Expertin Shadi Pouyazadeh im Herzen von Wien nicht. Dafür sorgen die ausladenden Fenster, die den Blick auf das Rathaus und den Stephansdom freigeben und die offenen, hellen Räume.

Urban Chic

Die angesagten Retro-Stile verschiedener Jahrzehnte, die den "Urban Chic" unterstreichen, kommen der Style-Expertin daher besonders entgegen. Auch wenn man dafür nicht in einer Millionen-Metropole wohnen muss. Im Gegenteil: Ideal sind die aktuellen Wohntrends auch, um in Wohnungen und Häusern fernab der Ballungszentren reizvolle Kontraste zur ländlichen Umgebung zu schaffen.

Vor allem diese drei Trends haben es aktuell der Moderatorin besonders angetan:

  1. Dezente florale Akzente, die die Behaglichkeit unterstreichen
  2. Grafische Designs, die für den nötigen Hauch Coolness sorgen
  3. Pop Art-Akzente, die unbeschwertes Sixties-Flair verbreiten

Betten Reiter
Foto: Jennifer Schloffer

Exklusive Heimtextilien-Kollektion

In der ersten Heimtextilien-Kollektion, die Star-Designer Dawid Tomaszweski exklusiv für Betten Reiter entworfen hat, vereinen sich diese drei auf den ersten Blick diametral entgegengesetzten Stilrichtungen zu einem harmonischen Miteinander. Den Beweis dafür liefert Shadi Pouyazadeh am Beispiel ihrer eigenen vier Wände im folgenden Video.

Zurück in die Goldenen 20er-Jahre

Die sachlich-unverschnörkelte Formensprache der BAUHAUS-Bewegung, die 100 Jahre nach ihrer Gründung wieder total "en vogue" ist, trifft in Tomaszewskis Designs auf das zu jener Zeit nicht minder angesagte "Wiener Geflecht". Mit Bettwäsche, Zierkissen, Hussen, Strickplaids und Bademänteln trägt der Berliner Star-Designer der stilprägenden Epoche der Goldenen 20er-Jahre Rechnung. Und das in Form von drei Variationen:

Flower, Iconic oder Pop Art

In der Linie "Flower" sorgen pastellige Nuancen für Wohnlichkeit, ohne lieblich-kitschig zu wirken. Fans ruhiger grafischer Designs finden in der Linie "Iconic" eine ideale Grundlage, um wirkungsvolle, aber dennoch dezente Akzente in Wohn- und Schlafräumen zu erzeugen. Expressiver wirkt dagegen die Linie "Pop Art", mittels derer Räume, die monoton oder bieder wirken, optisch belebt werden.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.bettenreiter.at/dawidtomaszewski