Fünf Serienstarts, die man nicht verpassen sollte!

Kaufen Sie sich einen großen Vorrat an Popcorn, Schokolade, Tiefkühlpizza und Softdrinks, denn wenn Sie einmal mit diesen neuen Serien angefangen haben, wollen Sie so schnell nicht mehr weg vom Fernseher.

Schauspieler von "Dynasty"
Die Schauspieler der neuverfilmten Serie "Dynasty" Foto: ROBYN BECK/AFP/picturedesk.com

Die Sonne zeigt sich immer seltener, die Temperaturen sinken, die Wolken werden mehr und damit auch der Regen. Aber einen Vorteil haben die kalten, regnerischen Herbsttage für uns Serienjunkies dann doch, wir brauchen kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn wir uns tagelang nur zwischen Couch, Kühlschrank und Klo hin und her bewegen. 

1. Dynasty

Wer ein Fan der Serie "Der Denver-Clan" war und es bis dato noch ohne Netflix-Account überlebt hat, muss sich spätestens jetzt einen zulegen, denn die neue Netflix Serie "Dynasty" ist ein Reboot der mit zahlreichen Golden Globe Awards ausgezeichneten Soap-Opera aus den 80er Jahren. Für alle Unwissenden: In der Serie geht es um zwei der reichsten amerikanischen Familien, die Colbys und die Carringtons, welche im lokalen Öl-Geschäft miteinander konkurrieren. Das Drama ist vorprogrammiert: neben Machtspielen und Intrigen kommt es auch zu Ehebruch und sogar Mord. Die Schauspieler sind keineswegs unbekannte Gesichter: Stars wie Elizabeth Egan Gillies, bekannt aus der Nickelodeon Serie "Victorious", Nathalie Kelly aus "The Vampire Diaries", Grant Show aus "Devious Maids" und Alan Dale aus "O.C. California" stehen für die Neuauflage am Set. Auch der Regisseur Josh Schwartz ist eine große Nummer im Business, er produzierte beispielsweise die Erfolgsserie "Gossip Girl".

Serienstart: 12.10.2017 auf Netflix

2. Midhunter

Kein geringerer als David Fincher, der Regisseur des Films "Gone Girl", war für die Verfilmung der am 12.10 erscheinenden Netflix-Serie "Midhunter" verantwortlich. Wenn Sie besagten Film bereits gesehen haben, wissen Sie dass es sich bei "Midhunter" um keine Comedy-Serie handeln kann (falls Sie "Gone Girl" noch nicht gesehen haben, sollten Sie das übrigens unbedingt schnell nachholen). Im Mittelpunkt der Serie stehen die zwei Ermittler Holden Ford und Bill Tench. Sie ermitteln in den gefährlichsten Kriminalverbrechen des Landes, in Interviews mit Serienmördern versuchen sie die Psyche der Killer zu verstehen und so die Mordfälle zu lösen, dabei begleitet Sie immer die Gefahr selbst verrückt zu werden. "Midhunter" basiert auf den Erfahrungen von John E. Douglas der diese in seinem Buch "Midhunter: Inside the FBI´s Elite Serial Crime Unite" festgehalten hat.

Serienstart: 13.10.2017 auf Netflix

3. The Tick

"The Tick" von Amazon ist eine Neuinterpretation der gleichnamigen Animationsserie von 1994 und der, ebenfalls "The Tick" heißenden, Serie aus 2001. Die Neuverfilmung unterscheidet sich jedoch maßgeblich von ihren beiden Vorgängern. Die zwei Hauptcharaktere der Serie sind der Buchhalter Arthur, der keinerlei Superkräfte besitzt und den Superschurken der Stadt bekämpfen will, der für den Tod seines Vaters verantwortlich ist, und dem blauen Superhelden "The Tick", der dem Außenseiter Arthur dabei zur Seite steht. Produziert wurde die neue Serie, die 2016 bereits als Pilotserie startete, von Ben Edlund, der unter anderem für "Supernatural" und "Gotham" verantwortlich war.

Serienstart: 13.10.2017 auf Amazon Prime

4. Bruder: Schwarze Macht

Mit einem aktuellen Thema beschäftigt sich die Miniserie "Bruder schwarze Macht", die es ab 29.10.2017 auf ZDFneo zu sehen gibt. Die deutsch-türkische Polizistin Sibel (gespielt von Sibel Kikelli, die unter anderem aus "Tatort Kiel" und "Game of Thrones" bekannt ist) hat sich in Deutschland gut integriert, ihr jüngerer Bruder Melih hingegen fühlt sich in Deutschland nicht heimisch und als Außenseiter, gemeinsam mit seinem seinem Freund Tobi rutscht er immer weiter in radikalisierte Kreise ab, die salafistisches Gedankengut verbreiten. Während Sibel versucht ihrem Bruder zu helfen und ihn vor Unheil zu bewahren bringt sie nicht nur ihren Job sondern auch ihre Familie und ihre Zukunft in Gefahr.

"Bruder schwarze Macht" ist ab dem 29. Oktober 2017 immer Sonntags, in insgesamt vier Episoden, von 21:45 bis 22:30 auf ZDFneo zu sehen.

Schauspieler "Bruder - schwarze Macht"
Schauspieler der neuen ZDFneo Serie "Bruder - schwarze Macht" Foto: Georg Wendt/dpa/picturedesk.com

5. Das Verschwinden

Eine weitere Mini-Serie startet am 22. Oktober 2017 im Ersten. Schauplatz ist die Kleinstadt Forstenau, nahe der tschechischen Grenze, aus der die zwanzigjährige Janine Grabowski plötzlich verschwindet. Während die Polizei davon überzeugt ist, dass die junge Erwachsene aus freiem Willen der Kleinstadt den Rücken kehren wollte, gibt sich die Mutter, Michelle Grabowski, nicht mit dieser Antwort zufrieden. Die Behörden hören bald auf sich um diesen Fall anzunehmen, weswegen Michelle dazu gezwungen ist, die Suche nach ihrer verschwundenen Tochter selbst aufzunehmen. Umso mehr die Mutter über Janine und ihr Umfeld herausfindet, desto mehr muss sie sich jedoch die Frage stellen wie sehr ihre eigene Vergangenheit mit dem Verschwinden ihres Kindes zusammenhängt.

Zusehen ist der spannende deutsche Krimi ab 22.10.2017 im Ersten in vier Folgen die jeweils 90 Minuten dauern.  

Mehr zum Thema: