Modetrend: 3 Gründe, Schwarz im Sommer zu tragen

Von knallbunten Neon-Looks zur Trendfarbe Schwarz: Diesen Sommer ist die Nichtfarbe absolut angesagt. Sehen Sie, wie sommertauglich der Modetrend ist - 3 Gründe für den neuen Farbtrend, und wie man ihn trägt.

Bloggerin Paris Fashion Week Dior Modenschau
Fließende Schnitte, Chiffon und luftige Spitze holen Schwarz jetzt in den Sommer Foto: Soevermedia/Action Press/picturedesk.com

Schwarz im Sommer? Ja, richtig gelesen. Die Modefarbe erobert unsere Sommergarderobe mit luftigen, lässigen Schnitten und hauchzarten Stoffen. Die klassische Modefarbe passt immer: zu jeder Zeit, in jedem Alter und zu jedem Anlass. Designer haben jetzt das volle Potential der Farbe entdeckt und Schwarz als neue Sommer-Trendfarbe auserkoren. Im Sommer 2019 tragen wir den Klassiker vom Strand direkt bei dern nächsten Party.

Basic - edel und chic

Eleganz und Luxus werden oft mit der Farbe Schwarz assoziiert. Der Grund dafür liegt im Mittelalter. Damals wurde der Farbton mühsam aus Galläpfeln hergestellt und war reichen Kaufleuten und Adeligen vorbehalten. Couturier Christian Dior "könnte ein Buch über Schwarz schreiben" und setzte mit diesen Worten der edelsten Modefarbe ein Denkmal. Coco Chanel schrieb mit ihrem "kleinen Schwarzen" Modegeschichte.

Farbe im Wandel

Bisher blieben schwarze Outfits bei warmen Temperaturen im Schrank hängen. Schwarz hat den Ruf, Wärme anzuziehen und das Sonnenlicht zu absorbieren – was bei uns in Schweiß- und Hitzeausbrüche ausartet. Der Schlüssel sind luftige Schnitte und leichte Stoffe wie Chiffon oder Spitze. Auf den diesjährigen Modenschauen machen lässige Kreationen in fließender Facon die Modefarbe Schwarz sommerfrisch. Noch nicht ganz überzeugt? Drei Gründe, die für Schwarz im Sommer sprechen:

1. Schwarz neutralisiert

Egal, ob ein knalliges Neon-Top oder ein mädchenhafter Look mit floralem Print: Schwarz lässt verrückte Muster und Farben ruhiger wirken, verleiht einen stylishen, coolen Touch und kann zu allem kombiniert werden.

2. Schwarz als Schlankmacher

Sie möchten ein Paar Kilos wegschummeln? Mit Schwarz kein Problem. Die Farbe wirft keine dunklen Schatten. Der positive Nebeneffekt: Sie wirken automatisch schlanker.

3. Schwarz als Allrounder

Alltag, Büro, Cocktail-Party, Ball, Sponsionsfeier – was auch immer der Anlass ist, Schwarz funktioniert. Der edle Ton passt zu jeder Haut- und Haarfarbe und lässt Sie nie im Stich.

Style-Tipp: Schwarz im Alltag

Sarah HarrisFall 2018 Street Style Slipdress
Gemütlich, luftig und lässig im Slipdress für Tag und Nacht Foto: Camera Press/picturedesk.com

Zum Stadtbummel oder Kaffeeklatsch mit Freunden kombinieren Sie einfach ein weißes Shirt zur schwarzen coolen Shorts oder ein seidiges Slip-Dress in der Trendfarbe. Passend dazu schwarze oder weiße Sneaker, eine schwarze Sonnenbrille - und Sie sind startklar.

Style-Tipp: Schwarz im Büro

Anthea Simms Milan Street Style SS19
Chic und edel mit Wickelblazer fürs Büro Foto: Camera Press/picturedesk.com

Schwarz ist seriös, wirkt aber manchmal zu streng. Mit Cut-Outs und Beinschlitzen lockern Sie den Look auf. Ein Blick auf die Olsen Twins beweist, wie wandelbar die Farbe ist. Für die Sommerkollektion ihres Labels kreierten sie Hemdblusenkleider aus Seidenchiffon und lässige Wickel-Blazer. Ein cooler Look sind auch Leinenhosen im dunklen Ton mit luftigem Spitzentop.