Top 10: Die schönsten Reiseziele im Frühling

Der Frühling ist für viele die schönste Jahreszeit. Wer ihn in seiner vollen Pracht auskosten und genießen möchte, sollte an einen dieser zehn Orte reisen – die Frühjahrsmüdigkeit ist da schnell vergessen.

kirschblüte.jpg
Die Kirschblüte in Japan Foto: Sean Pavone/iStock/Thinkstock

1. Japan

Japan ist für seine zartrosa Kirschblüten berühmt. Die beste Reisezeit ist von Mitte März bis Anfang April. Je nördlicher, desto später setzt die Blüte ein. So kann man auch mit einer Rundreise den blühenden Kirschbäumen hinterherfahren. Die wunderschönen Kirschbäume sind nicht nur bei Touristen beliebt, sondern auch Einheimische erfreuen sich an dem Naturschauspiel. Wichtig bei diesem Urlaub: Ja nicht den Fotoapparat zu Hause vergessen.  

kirsche.jpg
Kirschblüten fotografieren ist japanischer Nationalsport Foto: jakkapan21/iStock/Thinkstock

2. Madeira

Madeira wird nicht umsonst die Blumeninsel genannt. Zum großen Blumenfest wird die ganze Insel samt Bewohner mit Blumen geschmückt. Die beste Reisezeit ist ab Mitte April bis Mitte Mai, wo man die großen, bunten Blumenumzüge bestaunen kann. Mit dem farbenprächtigen Fest heißen die Inselbewohner den Frühling willkommen. Auch wenn die Insel auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel ist, ist das Blumenfest im Frühling doch ganz besonders sehenswert.

blumenfsest.jpg
Blumenfest in Madeira Foto: Photographer, Videographer, Writer/iStock/Thinkstock

3. Dublin

In Dublin sucht man weniger bunte Blumen als vielmehr dunkles Guinness. Die Stadt, in der sich ein Pub an das andere reiht und die Musik durch jede noch so kleine Gasse klingt, ist am 17. März, dem St. Patrick's Day, in absolutem Ausnahmezustand. An diesem gesetzlichen Feiertag kennen die Iren kein Halten mehr und feiern bis spät in die Nacht – am nächsten Morgen kann man seinen brummenden Schädel dann mit einem ausgiebigen Frühstück mit Baked Beans und Würstchen behandeln.

dublin.jpg
Am St. Patrick's Day ist ganz Irland außer Rand und Band Foto: Stockbyte/Stockbyte/Thinkstock

4. Girona

Das "Temps de Flors" vom 12. bis 20. Mai in der katalanischen Stadt Girona ist weltbekannt. Die ganze Stadt wird mit Blumen geschmückt, auch ansonsten private Gärten und Innenhöfe sind in dieser Zeit für die Öffentlichkeit zugänglich. Wer also einen ganz besonderen Einblick erhalten möchte, sollte die Zeit des Blumenfests nutzen und einen ganz besonderen Urlaub verbringen.

gerona.jpg
In Gerona kann man auch private Innenhöfe voller Blumen besichtigen Foto: luzimag/iStock/Thinkstock

5. Reykjavík

Eine Reise in die wilde Landschaft Islands mit guter Musik und Mode verbinden kann man dieses Jahr von 24. bis 29. März, dann findet das Reykjavík Blues Festival statt, sowie das Reykjavík Fashion Festival. Zu dieser Zeit wimmelt es in der Hauptstadt von Besuchern, die das Spektakel erleben möchten. Wer danach wieder etwas mehr Ruhe sucht, kann ganz entspannt die unberührte Natur Islands bewundern.

Leonid-Andronov.jpg
Reykjavík bietet im Frühling viele kulturelle Highlights Foto: Leonid Andronov/iStock/Thinkstock

6. Mallorca

Es müssen nicht immer Kirschblüten sein, auch Mandelblüten sind ein Traum. Dafür muss man gar nicht so weit reisen, besonders viele gibt es nämlich in Mallorca zu bestaunen. Das Reiseziel bietet sich besonders für diejenigen an, die den Frühling kaum erwarten können: Bereits ab Ende Jänner beginnen die ersten Knospen zu sprießen und bald darauf ist die Insel übersäht mit weißen und rosafarbenen Blüten. Bis März kann die Farbpracht der über sieben Millionen Mandelbäume genossen werden.

mandelblüte.jpg
Die Mandelblüte in Mallorca Foto: ArtesiaWells/iStock/Thinkstock

7. Helsinki

Es soll ja bekanntlich Leute geben, deren liebste Jahreszeit der Winter ist. Wer also noch ein wenig länger Schnee und Sauna genießen möchte, sollte nach Helsinki. Am Helsinki Sauna Day im März stehen Besuchern eine breite Auswahl an wärmenden Saunen zur Verfügung, denn auch Privatleute stellen ihre zur Verfügung. Da lernt man die Einheimischen also wirklich einmal von einer sehr privaten Seite kennen und bei einem gemeinsamen Aufguss lässt es sich sicher gut über Land und Leute plaudern.

sazuna.jpg
In Helsinki lernt man Land und Leute in der Sauna kennen Foto: Frozenmost/iStock/Thinkstock

8. Marrakesch

Im Frühling zwischen Mitte März und Ende Mai herrschen in Marrakesch die perfekten Temperaturen, angenehme 25 Grad hat es um diese Zeit. Im Sommer hingegen betragen die Temperaturen auch schon mal über 40 Grad. Die marokkanische Stadt bietet den Besuchen exotische Gewürze, Märkte und betörende Gerüche und beschert ein Urlaubserlebnis der ganz besonderen Art. Ob im Hamam, dem traditionellen Badehaus, oder in den verwinkelten und bis heute nicht gänzlich kartografierten Gassen der Altstadt – diese Stadt verzaubert mit ihrem ganz eigenen Charme. 

gewürze.jpg
Exotische Märkte in Marrakesch Foto: Sylvia_Kania/iStock/Thinkstock

9. Gardasee

Immer einen Ausflug wert ist der Gardasee. Am größten See Italiens kann man den Frühling mit einem schönen Fischmenü, gefolgt von einem köstlichen Zitroneneis willkommen heißen. Doch nicht nur kulinarisch kann man den Gardasee genießen, ebenso bieten sich aufregende Mountainbiketouren und erholsame Wanderungen an – ein schöner Ausblick auf den See ist garantiert. 

fardasf.jpg
Am Gardasee kann man enstpannt flanieren  Foto: mikolajn/iStock/Thinkstock

10. Amsterdam

Holland hat nicht nur Coffeeshops zu bieten, sondern auch Millionen von Tulpen. Von Mitte März bis Ende Mai ist das Land übersäht mit gelben, pinken oder roten Blumen. Die klimatischen Bedingungen sind optimal für die Tulpenzucht, weswegen man riesige Anbaufelder bestaunen kann. In der Region Flevoland gibt es besonders viele Felder. Wer lieber in der Stadt residiert, kann von Amsterdam aus in nur 30 Autominuten der FloraHolland, der größten Blumenauktion der Welt, beiwohnen.  

tulpenmeer.jpg
Ein Meer aus Tulpen in Holland Foto: ake1150sb/iStock/Thinkstock

Mehr zum Thema: