14 Tipps, um noch schneller und leichter abzunehmen

Sie wollen schnell abnehmen? Dann berücksichtigen Sie diese einfachen Tipps, und Ihr Körper wechselt von selbst in den "Fettverbrennen-Modus".

abnehmen10tipps.jpg
Crash-Diäten wirken sich häufig negativ auf unseren Körper aus Foto: beats3/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Besonders vor festlichen Anlässen wie Weihnachten werden viele nervös. Der Ess-Marathon steht an, man will vorbeugend fasten, um sich später noch etwas gönnen zu können. Dazu gibt es zahlreiche Wege. Diese funktionieren nur, wenn Sie verstehen, wie Ihr Körper funktioniert.

Um in kurzer Zeit möglichst viele Kilos loszuwerden, sollten Sie mehrere Techniken kombinieren und nicht nur auf eine einzige Diät vertrauen. Wir haben hilfreiche Tipps zusammengestellt, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen und dem Jojo-Effekt vorbeugen.

Mit diesen 14 Tipps fällt Ihnen das Abnehmen leichter

1. Setzen Sie auf ein proteinreiches Frühstück. Das hält über Stunden satt und bewirkt, dass man über den Tag verteilt weniger Heißhungerattacken hat, und die tägliche Kalorienzufuhr durchschnittlich sinkt.

2. Viele Kalorien spart man bereits ein, indem man auf zuckerhaltige Getränke und Fruchtsäfte sowie Alkohol zur Gänze verzichtet. 

3. Trinken Sie (am besten eine halbe Stunde) vor den Mahlzeiten ein Glas Wasser. Das macht während dem Essen früher satt. Allein über diesen Weg können Sie die Gewichtsreduktion innerhalb von drei Monaten um bis zu 44 Prozent steigern.

4. Setzen Sie Lebensmittel und Gewürze auf den Speiseplan, die den Fettabbau ankurbeln. Dazu gehören unter anderem Chilli, Quinoa, Zimt, Grapefruit, Mandeln, Ingwer, Grüner Tee usw. Diese kurbeln den Stoffwechsel an.

5. Lösliche Ballaststoffe wie Haferflocken, Hülsenfrüchte, Blaubeeren, Äpfel, Karotten, Sellerie, Leinsamen und Orangen stehen nicht nur im Ruf, Fett, sondern auch allfälligen Bauchspeck zu reduzieren.

6. Wussten Sie, dass Kaffee (schwarz) und (Kräuter) Tee ideale Diäthelfer sind? Vor allem das Koffein hilft, den Stoffwechsel um bis zu 11 Prozent anzuregen.

7. Wer eine Zeitlang Weißgebäck durch Vollkornbrot ersetzt, wird staunen, was das mit dem Gewicht macht. Der gesunde Sattmacher ist Pflicht, um dauerhaft abzunehmen.

8. Langsamer zu essen fördert frühzeitiges Sättiungsgefühl und regt gleichzeitig die Produktion fettverbrennender Hormone an. 

9. Psychologisch hilft es, auf kleine Essteller umzusteigen. Dieser sieht schneller voll aus, und doch isst man kleinere Portionen. Studien belegen, dass Menschen, die von kleinen Tellern essen, schneller satt werden.

10. Eine der häufigsten Ursachen für die Gewichtszunahme ist Schlafmangel! Dieser beeinträchtigt den Stoffwechsel. Versuchen Sie deshalb ausreichend zu schlafen, damit Sie erholt sind, und Ihr Körper genügend Zeit für die Regeneration hat.

11. Lebensmittel auf Vorrat zu haben, macht Sinn, wenn dieser mit einem Kochplan für die Woche einhergeht. Der Einkaufszettel stellt sicher, dass man nur einkauft, was man zur frischen Zubereitung warmer Speisen tatsächlich benötigt, und stattdessen nicht zu Süßigkeiten und Fast Food greift.

12. Epsom-Salzbäder wirken Wunder im Kampf gegen Fett und straffen die Haut. Das spezielle Bittersalz entgiftet und verbessert die Durchblutung. Außerdem hilft es bei Krämpfen und Migräne. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn man drei Tage hintereinander ein Salzbad nimmt und anschließend kalt duscht.

13. Ohne Fett zu kochen hilft ebenfalls, rascher abzunehmen. Ideal sind dazu beschichtete Pfannen. Nach dem Anbraten am besten das Fleisch oder den Fisch einfach zusätzlich mit einem Küchentuch abtupfen.

14. Hausarbeiten sind das ideale Workout, wenn es um effiziente Fettverbrennung geht: 100 Kalorien verbrennt man allein bei 20 Minuten Fensterputzen, als weiterer "Fatburner" gilt Staubsaugen oder das Reinigen der Badewanne.