Regie-Ass Roland Emmerich plant Film über Homosexuellen-Bewegung

Der Weltuntergangs-Regisseur Roland Emmerich plant einen Film über die als Geburtsort der Homosexuellen-Bewegung geltende Lokal "Stonewall Inn" in New York. Die Dreharbeiten würden schon in diesem Frühling beginnen, verlautbarte der Regisseur auf Facebook.

Roland Emmerich
Emmerich war bisher mit Filmen wie  "Independence Day" oder  "2012" erfolgreich. Foto: Getty Images, 20th Century Fox, Columbia Pictures

Im "Stonewall Inn" kam es Ende der 60er Jahre zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und einer großen Gruppe Homosexueller, die sich gegen ihre Festnahme wehrte. Mit den "Christopher Street Day"-Paraden weltweit wird jedes Jahr an dieses für die Homosexuellen-Bewegung bedeutende Ereignis erinnert. Jetzt will Film-Regisseur Roland Emmerich einen Film über diese Ära machen und startet noch in diesem Frühling mit den Dreharbeiten. Das teilte Emmerich in der Nacht zum Freitag per Facebook mit und veröffentlichte auch ein Foto von sich selbst vor der Kult-Bar.

Roland Emmerich
Roland Emmerich vor dem legendären "Stonewall Inn". Foto: Roland Emmerich/Facebook

Der in Stuttgart geborene Emmerich, der selbst offen homosexuell lebt, war vor allem mit Katastrophenfilmen wie "Godzilla", "Independence Day" oder "The Day After Tomorrow" berühmt geworden. Zuletzt hatte er 2013 bei dem Action-Thriller "White House Down" Regie geführt.

Mehr zum Thema: