Der perfekte Kussmund: So findet man den idealen Lippenstift

Ob volle oder dünne, brombeerfarbene oder rote, Lippen muss man einfach küssen. Damit diese mit Lippenstift noch sinnlicher wirken, sollte man zur richtigen Farbe greifen. Und die hängt vor allem vom eigenen Hautton und der Haarfarbe ab!

kuss.jpg
Rote Lippen wirken verführerisch – wenn man den richtigen Ton getroffen hat Foto: Pexels

Der extravagante Lippenstift mit kühler Note kann bei der einen Frau umwerfend aussehen, bei einem selbst wirkt das Gesicht aber sofort blass und fahl. Ist das der Fall, hat man definitiv zum falschen Ton gegriffen und sich so leider alles andere als gekonnt in Szene gesetzt.

Wer einen kalten rosigen Hautunterton besitzt, muss auf andere Farben setzen als Frauen, die einen warmen, olivfarbenen Teint haben. Wenn man weiß, worauf es ankommt, macht die Suche nach dem perfekten Lippenstift gleich doppelt so viel Spaß (und nein liebe Herren, man kann nicht zu viele Lippenstifte haben, hier gilt exakt das Gleiche wie bei Schuhen). 

Hauttyp ermitteln

Sie fragen sich, ob Sie nun eher einen kühlen oder einen warmen Hautunterton haben? Finden Sie es heraus: Betrachten Sie die Venen an Ihren Unterarmen. Erscheinen diese blau, haben Sie einen kühlen Hautunterton, erscheinen Sie grünlich, einen warmen. Sie können sich nicht entscheiden? Dann haben Sie aller Wahrscheinlichkeit nach einen neutralen Hautunterton. Nun muss man nur noch feststellen, ob man eher helle, mittlere oder dunkle Haut hat. Bei all dem Fokus auf die Haut sollte man aber auch immer seine Haarfarbe beachten.

Helle Haut, blondes Haar

Den feine Porzellanteint sollte man nicht mit einem zu dunklen Lippenstift überladen. Am besten greift man die vorherrschenden sanften, hellen Töne auch bei den Lippen auf und wählt zurückhaltende Farben wie ein sanftes Rosé, sommerliche Pfirsichnuancen oder zarte Pinktöne. Wer zu rötlichem Haar neigt, kann auch einmal einen orangestichigen Lippenstift testen, dieser zaubert eine wunderbare Frische ins Gesicht. Wenn es abends dennoch mal der klassische rote Lippenstift sein darf, sollte man seinen Hautunterton beachten: Kalte Typen können auch ein Rot mit blauen Tönen tragen, warme Typen sollten eher zu warmen Rottönen

Helle Haut, dunkles Haar

Wer aussieht wie Schneewittchen, bei den sieben Zwergen, hinter den sieben Bergen, der kann ruhig dick auftragen und Mut zur Farbe beweisen. Ein tiefes Rot wird alle Prinzen dieser Welt verzaubern. Für den Alltag eignen sich zarte Nudetöne. Absolutes No-Go? Orange! Das lässt Schneewittchentypen so wirken, als hätten sie sich wirklich an einem Stück Apfel verschluckt.

Dunkle Haut, blondes Haar

Nicht alle Blondinen sind hellhäutig, sollten aber, wie hellhäutige Blondschöpfe, nicht zu allzu dunklen Farben greifen. Es empfehlen sich warme Rot- oder Brauntöne, sowie Nude.

Dunkle Haut, dunkles Haar

Wer dunkles Haar und dunkle Haut hat, kann auch beim Lippenstift zu dunklen, satten Tönen greifen. Ganz besonders edel wirken Beerentöne, ein kräftiges Bordeauxrot oder ein sinnliches Schokoladenbraun. Aber auch diesem Typ stehen Nudetöne oder ein verspieltes Orange.
Vermeiden sollte man hingegen Lippenstifte mit einem bläulichen Ton.

Unentschieden?

Sie erkennen sich in keinem der vier Typen so richtig? Haben einen neutralen Hautton, nicht zu helle, aber auch nicht zu dunkle Haut, ihr Haar ist weder platinblond noch tiefschwarz? Dann könnten Sie zu den Glücklichen zählen, denen fast jede Farbe steht. Toben Sie sich aus und finden Sie heraus, mit welcher Farbe Sie sich am wohlsten fühlen. Aufregendes Rot, helle und dunkle Beerentöne, Pfirsichnuancen oder zurückhaltende Nudetöne, hier können Sie wirklich aus den Vollen schöpfen.

Matt oder Glossy?

Hat man die richtige Farbe, muss man noch entscheiden, ob man zum matten oder schimmernden, zum langanhaltenden oder pflegenden Lippenstift greift. Wer sowieso schon mit trockenen Lippen zu kämpfen hat, sollte die Finger von matten Lippenstiften lassen, diese trocknen die Lippen noch mehr aus. Besser zu pflegenden Produkten oder Lipgloss greifen. Auch schmale Lippen profitieren von matten Lippenstiften gar nicht, sie wirken so noch dünner. Besser: Glossige Lippenstifte wählen, die lassen den Kussmund gleich voller wirken.