Top 5: Das sind die Rentnerparadiese Europas

Ab in den Süden: Den Ruhestand sollte man so richtig auskosten – wieso also nicht etwas Neues wagen und in Griechenland, Portugal oder Frankreich la Dolce Vita genießen und dabei auch noch Steuern sparen?

ruhestand.jpg
Im Ruhestand sollte man enstpannt die Füße hochlegen Foto: anyaberkut/iStock/Thinkstock

Die Rentenjahre im warmen Süden zu verbringen bringt viele Vorteile: Kein tristes Schmuddelwetter mehr, kein anstrengendes Schneeschöpfen im Winter, kein unangekündigtes Babysitten mehr, wenn die Schwiegertochter mal wieder völlig entnervt die beiden schreienden Enkelkinder abladen will. Und hat man Heimweh, kann man immer noch über die Weihnachtstage traute Familienidylle genießen. Immer mehr Menschen können dieser Idee etwas abgewinnen, Umfragen zeigen, dass sich jeder vierte vorstellen kann, es sich in der Pension im Ausland gut gehen zu lassen. Dabei kristallisierten sich in der letzten Zeit einige besonders beliebte Ziele heraus, sodass man gewiss sein kann, hier auf eine gleichaltrige Community zu stoßen und auf neue Bekanntschaften hoffen kann.

1. Algarve, Portugal

Die Algarve hat sich zu einem der beliebtesten Rentnerziele Europas gemausert. Nicht nur das strahlende Wetter lockt die Rentner an, sondern auch eine spezielle Steuerregelung zeigt die Pensionisten nach Portugal. Denn wer neu nach Portugal zieht und bereits Rente erhält, muss zehn Jahre lang keine Steuern zahlen. So bleibt einem mehr von seiner Pension, man kann wunderbare Speisen genießen, entspannt an einem der berühmtesten Golfplätze der Welt den Schläger schwingen oder einfach die wärmende Sonne genießen.

algarve.jpg
in Portugal zahlen Rentner keine Steuern Foto: Smileus/iStock/Thinkstock

2. Languedoc-Roussillon, Frankreich

Die Immobilienpreise an der Côte d'Azur sind beträchtlich, wer über eine kleinere Pension verfügt, sollte sich deswegen besser in Languedoc-Roussillon niederlassen, das ganz im Süden von Frankreich liegt. Languedoc lag im internationalen US-Ranking der "Acht besten Städte für den Ruhestand" auf Platz drei. Denn hier gibt es gutes Wetter, gutes Essen, Kultur und natürlich auch das ein oder andere Tröpfchen guten Wein.

cote-dazur.jpg
Günstiger als die Côte d'Azur und dabei genauso schön Foto: phbcz/iStock/Thinkstock

3. Prag, Tschechische Republik

Nicht alle mögen unbedingt Sonne und Strand, schließlich schlägt die Hitze ja auch auf den Kreislauf. Warum also nicht nach Prag? Auch wer bei uns eine eher bescheidene Rente erhält, kann sich in der beeindruckenden Hauptstadt eine zentrumsnahe Wohnung leisten, eine fantastische Aussicht genießen und sich vom großen kulturellen Angebot inspirieren lassen.

rentenprag.jpg
Diese wunderbare Aussicht kann man in Prag genießen Foto: Chalabala/iStock/Thinkstock

4. Malta

Die amerikanische Seite "Live and Invest Overseas" hat ein Ranking mit den besten Rentnerdestinationen erstellt. Die Insel Malta liegt hierbei hinter der Algarve auf dem zweiten Platz. Das liegt nicht nur an der bereits bestehenden Rentnercommunity, sondern auch an dem hervorragenden Gesundheitssystem.

malta.jpg
Malta bietet alles für den perfekten Ruhestand Foto: ZoltanGabor/iStock/Thinkstock

5. Kreta, Griechenland

Hier kann man sich den Ruhestand mit Feta, Oliven und griechischem Joghurt mit Honig versüßen! An 300 Tagen im Jahr scheint die Sonne und die Lebenserhaltungskosten sind gering. Nicht einmal 1.000 Euro würde ein Ehepaar benötigen um sich hier eine Warmmiete inklusive Internet, Telefon und Lebensmittel leisten zu können.  Da klingt ein Umzug wahrlich verlockend.

kreta.jpg
Auf Kreta sind die Lebenshaltungskosten gering Foto: chasdesign/iStock/Thinkstock

Mehr zum Thema: