Promi Big Brother: Janina packt über Bohlen-Affäre aus

Offenherzig: Teppichluder Janina Youssefian zog in der ersten Promi Big Brother-Folge nicht nur blank, sie packte auch über ihr Privatleben aus und verriet bei einem ausgiebigen Seelen-Striptease so manch scharfes Detail über ihre Affäre mit Dieter Bohlen.

Janina Youssefian
Janina Youssefian verrät, was zwischen ihr und Bohlen wirklich abgelaufen ist. Foto: Getty Images

Vor vierzehn Jahren wurde Janina Youssefian als "Teppichluder" bekannt. Warum? Angeblich, weil sie mit Dieter Bohlen im Hinterzimmer eines Teppichgeschäftes inflagranti erwischt wurde. Und das, obwohl Dieter eigentlich mit Nadja abd el Farrag zusammen war. Aber was hat sich damals wirklich zugetragen?

Seelen-Strip

"Ich hatte nicht Sex mit Dieter im Teppichladen. Es war auf dem Zuschneidetisch", verriet die 31-Järhige im Big Brother-Container. "Wie das dann rauskam ist Naddel ausgezogen, ich wollte aber nicht. Dann ist Naddel wieder zurückgezogen. Dieter hat mir ja dann unterstellt, dass ich da was mit zu tun gehabt hätte, dass es rauskam, obwohl das nicht stimmte", stellte die Sexbombe klar. Janinas Offenherzigkeit fanden aber nicht alle gut. Vor allem Claudia Effenberg ging der Seelen-Strip gegen den Strich, weswegen sie Bohlens-Ex auch als "Bitch" bezeichnete.

Mario-Max Schaumburg-Lippe
Shitstorm gegen Mario-Max Schaumburg-Lippe. Foto: SAT.1/Bernd Jaworek

Effenberg schien im Allgemeinen in Stänkerlaune zu sein. Sie beschimpfte sogar ihre eigenen Fans. "Meine Facebook-Fans, die können mich alle am Arsch lecken!", so die Blondine unverblümt. Kein besonders kluger Schachzug. Gänzlich unpopulär ist übrigens Austro-Kandidat Mario-Max Schaumburg-Lippe. Gleich nach seinem Einzugs ins Big Brother-Haus erntete er einen Shitstorm im Netz und wurde unter anderem (eh klar) als "Möchtegern-Prinz" beschimpft. "Lasst ihn gleich da", fordert ein Zuschauer. Wie lange es wohl dauert, bis Mario-Max trotz dieser Forderung rausgewählt wird?

Promi Big Brother: Hebt der Wendler jetzt schon ab?

Mehr zum Thema: