Prinz George auf dem "Vanity Fair"-Cover zum ersten Geburtstag

In wenigen Wochen feiert das Söhnchen von Prinz William und Kate seinen ersten Geburtstag. Aus diesem Anlass ziert der Mini-Royal schon jetzt das Cover der "Vanity Fair". Außerdem wurden Details zum Alltag des kleinen Prinzen ausgeplaudert.

George Kate
Prinz George: Gerademal ein Jahr alt und schon ein großer Star! Foto: Getty Images

Anlässlich seines ersten Geburtstags präsentiert die "Vanity Fair" Prinz George und seine stolzen Eltern William und Kate auf dem Cover ihrer aktuellen Ausgabe. Das Titel-Bild zeigt die glückliche Familie beim gemeinsamen Zoobesuch, während Royal-Expertin Katie Nicholl gegenüber der Illustrierten über den Alltag des süßen Geburtstagskindes plaudert.

Der geborene Star

Die Briten lieben ihren kleinen Prinzen. Und das ist wirklich kein Wunder. Immerhin ist der Wonnenproppen schon jetzt ein richtiger Medien-Magnet und stiehlt bei öffentlichen Auftritten selbst seiner schönen Mama die Show. Dazu Nicholl gegenüber der Vanity Fair: "Kate war sehr erleichtert, dass sich George bei den öffentlichen Auftritten so gut benommen hat.“

George Vanity Fair Cover
Prinz George auf dem Vanity Fair Cover zum ersten Geburtstag. Foto: Vanity Fair

Cry Baby

Doch natürlich hatten William und Kate nach der Geburt alle Hände voll zu tun. "In den ersten Monaten schrie der kleine Prinz ständig ohrenbetäubend, auch die Nächte hat er nicht durchgeschlafen“, so Katie. Unterstützung bekam Catherine von Williams ehemaliger Nanny Jessie Web. "Sie hat alles versucht, George an einen geregelten Tagesablauf zu gewöhnen. Aber er wurde ja noch gestillt und hatte ständig Hunger. Erst als Kate im neuen Jahr auf feste Nahrung umstieg, schlief George endlich durch.“

Ein Geschwisterchen für George?

Besonders wichtig für Will und Kate sei, ihrem Sohn eine normale Kindheit zu ermöglichen. Laut "Vanity Fair" dürfe der Mini-Royal unter anderem zu Play-Dates mit nicht adeligen Freunden. Außerdem soll George kein verwöhntes Einzelkind werden. "Unter ihren Freunden gibt es Gerüchte, dass sie es im Sommer mit einem zweiten Baby probieren wollen“, verrät die Vanity Fair. Wenn das so ist, dann wünschen wir Georges Eltern natürlich viel Erfolg!

Kensington Palast: Renovierung für Kate und Will kostet 4,4 Millionen Euro