Photoshop-Fauxpas: Paris Hilton mit unnatürlich dünner Hüfte

Was hat sich Paris Hilton bloß dabei gedacht? Nicht viel, wie es scheint! Die Blondine postete ein Bikini-Selfie auf Instagram und wollte sich mittels Bildbearbeitungsprogramm wohl noch schlanker schummeln, als sie ohnehin schon ist. Mit peinlichen Folgen.

Paris Hilton
Paris Hilton – zu blond für Photoshop? Foto: Instragam

Paris Hilton ist offenbar auf Diet – und zwar auf Photoshop-Diet! Von ihrem Ibiza-Urlaub schickte die Blondine jetzt liebe Grüße in Form eines Bikini-Fotos, das sie vor der Veröffentlichung auf Instagram wohl etwas nachbearbeitet hat. Jetzt lacht die ganze Welt, die 33-Jährige sei zu blond für Photoshop!

Retusche-Panne

Paris stemmt die Hände in Hüften und zeigt ihren Body in knapper Swimwear. Aber anscheindend wollte Paris ihre Hüfte etwas schmaler schummeln. Schon auf den ersten Blick erkennt man: Wo eigentlich ein Beckenknochen gewesen sein dürfte, schwebt die linke Hand des It-Grils in der Luft. Die Taille der Blondine wirkt ebenfalls unnatürlich schmal. Auch im Vergleich mit Schnappschüssen, die Paparazzi von Paris auf Ibiza geknipst haben, sieht man: Die Bikini-Beauty hat ihrem Urlaubsfoto etwas zu viel retuschiert. Peinlich!

Von Größe 36 auf 32: Model kritisiert, wie mit Photoshop geschwindelt wird

Mehr zum Thema: