Diese Dinge machen glückliche Paare am Wochenende

Unter der Woche ist oft wenig Zeit für die Beziehung, umso wichtiger ist es, die gemeinsame Zeit am Wochenende qualitativ zu nutzen. Mit folgenden Tipps starten Sie als Paar gestärkt in die neue Woche.

Liebespaar Sommer - Cover
Qualität statt Quantität: Das tut der Liebe gut Foto: jacoblund/iStock/Thinkstock

1. Ausgleich zwischen Ich-Zeit und Paar-Zeit

Viele Paare haben unter der Woche wenig Zeit für den Partner - zwischen Alltagsstress, Arbeit und Haushalt bleibt für Romantik kein Platz. Doch deswegen das ganze Wochenende nur gemeinsame Aktivitäten zu planen kann auch nach hinten losgehen. Wollen Sie mit Freundinnen brunchen, und er will zum Sport oder mit Kumpels in eine Bar? Solche Verabredungen sollten Sie dennoch wahrnehmen, denn genauso wichtig wie Zeit zu zweit zu verbringen, ist es auch, Zeit für sich selbst zu haben. Denn die glücklichsten Paare sind jene, die sich miteinander verbunden fühlen, ohne permanent aneinander zu kleben. Dann macht die gemeinsame Zeit umso mehr Freude.

2. Grenze zwischen Arbeits- und Privatleben

Die Arbeit nimmt bei vielen einen immer größeren Bereich im Leben ein - wir kommen nach einem stressigen Tag nach Hause, beantworten auch im Bett noch E-Mails oder lassen uns bei dem Partner über die nervigen Kollegen aus. Ein Austausch sowie ein gesundes Interesse an der Arbeit des anderen ist natürlich essenziell für eine gute Beziehung, überhand sollte das Thema Arbeit aber auch in der Freizeit nicht nehmen. Nur wenn Sie die Arbeit am Wochenende hinten anstellen, können Sie auch abschalten und wieder Energie für die neue Woche sammeln. Signalisieren Sie, dass in der Freizeit nicht die Arbeit, sondern die Beziehung an erster Stelle steht. 

3. Gemeinsame Aktivitäten

Die ganze Woche sehnt man sich den Freitag herbei. Ist er plötzlich da, wurden noch gar keine Pläne geschmiedet. Die Restaurants sind ausgebucht, der Kühlschrank leer: Statt einem romantischen Kochabend oder einem Dinner in einem Restaurant bestellt man Pizza und schaut einen Film. Natürlich können auch solche Abende wunderschön sein, Date-Nights und gemeinsame Aktivitäten schweißen Paare aber erst wirklich zusammen. Besprechen Sie schon unter der Woche, was Sie am Wochenende unternehmen wollen. So können Sie sich nicht nur die ganze Woche auf etwas Schönes freuen, sondern gehen auch sicher, die gemeinsame Zeit sinnvoll zu nutzen. 

4. "Unangenehme" Aufgaben teilen

Je mehr Stress unter der Woche herrscht, umso weniger Zeit bleibt auch für die Hausarbeit, die Rechnungen und das Einkaufen. Die aufgeschobenen Arbeiten müssen also am Wochenende erledigt werden. Damit dies aber nicht zu Streitigkeiten und Reibungen führt, sollten die Dinge am besten aufgeteilt werden und gemeinsam zu einer gewissen Zeit erledigt werden. So wird die Belastung minimiert und es bleibt mehr gemeinsame Zeit.

5. Woche Revue passieren lassen

Wichtig ist es für Paare, Zeit einzuräumen, um die vergangene Woche Revue passieren zu lassen. Besonders gut eignet sich dafür der Sonntagabend. Das Ganze sollte nur 20 bis 30 Minuten dauern, so lässt sich das Gespräch auch wunderbar einmal pro Woche einplanen. Folgende vier Fragen sollten Sie sich in diesem Gespräch stellen: 1) Was haben wir letzte Woche richtig gemacht? 2) Wofür aus der vergangenen Woche kann ich dir danken/dich loben und dir Anerkennung schenken? 3) Gibt es etwas aus der letzten Woche, was dich gestört hat? 4) Was steht in der kommenden Woche an? Wo kann ich dich unterstützen? Durch diese Fragen wird die Verbundenheit gestärkt, Missverständnisse können aus dem Weg geräumt werden und man gibt den Partner ein gutes Gefühl für bevorstehende Herausforderungen.