Osterdeko selber machen: 5 Ideen zum Basteln

Last Minute-Ideen für das Wochenende: Hierfür machen wir nicht nur einen Osterkranz selber, sondern auch ein Osterkörbchen mit Häschen und bunten Eiern. Einfache Bastelideen finden Sie hier.

Osterfest Dekoration DIY.png
Foto: iStock.com/golubovy

Zeit für bunte Eier, frühlingshafte Osterkränze, niedliche Osterkörbchen und genussvolle Köstlichkeiten: Das Osterfest steht vor der Tür. Für die festliche Dekoration brauchen Sie nicht viel. Osterdekoration muss nicht teuer sein. Mit wenig Aufwand können Sie vieles zu Hause selber machen. DIY-Osterdeko lässt viel Raum für Kreativität und schöne Bastelstunden mit Ihrem Partner, Ihren Kindern oder Mitbewohnern. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, und einige der benötigten Materialien haben Sie ohnehin sicherlich bereits irgendwo herumliegen. Wir präsentieren originelle Ideen, die im Handumdrehen eine festliche Stimmung zaubern.

1. Ostereier gestalten

iStock-1138026513.jpg
Foto: iStock.com/kobeza
Selbst klebende Buchstaben verleihen Ostereiern eine persönlichere Note. Färben Sie dazu die Eier in Pastellfarben ein und ziehen Sie die Buchstaben wieder ab. Als stilechter Rahmen dient eine simple Eierpappe, farblich passend bemalt. Ein Osternest aus Eierkartons wird dadurch gleich noch dekorativer.

2. Glänzende Ostereier

iStock-1215718638.jpg
Foto: iStock.com/nndanko
Wahre Hingucker: Wie wäre es mit pailletten-besetzten Eiern? Bunt schimmernde Pailletten machen Ihre Ostereier dieses Jahr zu einem auffälligen Schmuckstück im selbst gebundenen Osterstrauß. Dazu brauchen Sie lediglich Bastelkleber und ausreichend bunte Pailletten.

3. Platzkarten aus Blumen

iStock-1203366699.jpg
Foto: iStock.com/Muenz
Schneiden Sie aus festem Papier ein Ei aus, versehen Sie es mit zwei Schlitzen und stecken Sie eine Frühlingsblume durch - fertig ist die österliche Tischdeko. Falls Sie dennoch auf einer festen Sitzordnung mit Namenkennzeichnung bestehen, können Sie diese mit Goldstift aufmalen.

4. Eier als Kerzenhalter

iStock-909017066.jpg
Foto: iStock.com/asab974
Für dieses Gesteck brauchen Sie eine ruhige Hand. Sie brauchen:

  • Zwei weiße Hühnereier (ausgeblasen)
  • Lufttrocknende, weiße Modelliermasse
  • Stabkerzen
  • Untertasse (z.B. von Espressotasse) oder Schälchen
  • Naturbast
  • Flüssiger Bastelkleber

Anleitung

Zunächst kochen Sie die Eier kochen und lassen sie abkühlen. Danach im oberen Drittel köpfen, vorsichtig auslöffeln und ausspülen. Falls der Haltbarkeitsstempel sichtbar ist, können Sie ihn mit Essig entfernen. Formen Sie ingesamt 18 gleich große Kugeln aus der Modelliermasse, pro Kerzenständer werden neun benötigt. Befestigen Sie vorsichtig eine Kerze mit Kleber am Boden des leeren Eis und kleben Sie die neun Kugeln ringförmig und präzise aneinander, sodass darauf die Eier mit Kerze stabil stehen. Setzen Sie das Ei mit Kerze in die Mitte. Anschließend den Naturbast zum Nest formen. Wirkt das Nest zu wackelig, einfach eine Untertasse darunter setzen. Tipp: Ist die Kerze bis zur Eiöffnung heruntergebrannt, am besten löschen.

5. Hasenohren aus Draht

20190328_PD22167.HR.jpg
Foto: Gianna Schade/Westend61/picturedesk.com
Eine kreative Idee, um Ihre Ostereier zu schmücken, sind Hasenohren aus Draht. Dazu benötigen Sie:

  • 1 weißes Hühnere
  • ca. 70 cm Eisendraht (Stärke 1mm)
  • Dekofeder
  • Zange

Anleitung

Kochen Sie das Ei hart und lassen Sie es abkühlen. Wickeln Sie den Draht probeweise ums Ei - der Umfang ist die Länge für ein Ohr (ca. 12 cm). Schneiden Sie zwei Drahtstücke in der gemessenen Länge ab, daraus die Ohren formen. Ein weiteres Stück in der dreifach gemessenen Länge abschneiden. Biegen Sie daraus drei sich überlappende Ringe und verdrahten alle miteinander. Befestigen Sie die Hasenohren mit der Zange am Drahtring und stülpen Sie diese über das Ei. Für den Special-Effekt: eine Dekofeder zwischen den Drahtring befestigen.