Nicki Minaj: Neuer Song über dicke Hintern ärgert dünne Frauen

Nicki Minaj, bzw. ihr Po in ihrem Video zu "Anaconda", sind derzeit in aller Munde. Die Message des Songs ist klar: Girls mit dicken Hintern sollen gefälligst stolz auf ihren Allerwertesten sein und twerken, was das Zeug hält. Dünne Mädchen, jedoch, fühlen sich gedisst.

Nicki Minaj
Nicki Minaj twerkt sich durch ihr neues Video und disst Mager-Girls. Foto: Getty Images

"Oh my gosh, look at her butt!" So viel Po-Action wie in Nicki Minajs neuem Clip zu ihrem Song "Anaconda" hat die Welt noch nicht gesehen. Aber eine Song-Textzeile sorgt für Unmut bei Minajs schlanker Fangemeinde. Weil die Rapperin am Ende ihrer neuen Hit-Single singt: "Fuck the skinny bitches in the club" (zu deutsch: Scheiss auf dünne Mädchen im Club), fühlen sich diese diskriminiert und regen sich in den sozialen Netzwerken über die Hip Hoperin auf.

Mager-Diss

"Danke Nicki Minaj, dass du uns dünne Mädchen alle beleidigt hast", ärgert sich eine Twitter-Nutzerin.

"Ich kann dieses Anaconda-Lied von Nicki irgendwie nicht leiden, weil sie sagt 'Scheiss auf dünne Mädchen im Club'. Ähm, nein scheiß auf dich, Nicki!", beschwert sich ein anderer weiblicher Fan, während eine Userin darauf hinweist, dass Nickis berühmter dicker Hintern gar nicht echt ist, sondern lediglich das Ergebnis von Po-Implantaten.

Jetzt wirklich? Als ob es nicht schon genug Mager-Promis als Vorbilder für dünne Frauen gäbe!

#fatkini: Diese Frauen sagen dem Magerwahn den Kampf an