4 Anwendungen: So wirkt Mineralwasser als Beauty-Elixier

Mineralwasser schmeckt nicht nur gut, auch als Beauty-Helfer bringt das flüssige Gold uns gut und gesund durch die kalte Jahreszeit.

Wasser Frau 509205065 Getty Images
Mineralwasser sorgt für straffe Haut und stärkt das Immunsystem Foto: evgenyatamanenko/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Die kalte Jahreszeit setzt Haut, Haaren und dem persönlichen Wohlbefinden ordentlich zu. Dabei lauert in fast jedem Haushalt ein Wundermittel, mit dem man sich gegen den Winter wappnen.

1. Prickelndes Peeling

In der Heizsaison klagen viele über trockene Haut. Für eine ausführliche Gesichtsreinigung oder ein ausgiebiges Peeling fehlt aber meist die Zeit. Statt das Gesicht mit Leitungswasser zu waschen, wird für die Reinigung kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwendet. Dieses wirkt wie ein sanftes Peeling, massiert die Hautoberfläche und entfernt abgestorbene Hautschuppen. Wenn man dann noch etwas mehr Zeit hat, kann man zusätzlich eine große Schüssel mit Mineralwasser füllen und das Gesicht für einige Sekunden eintauchen. Dabei sollte man das Gesicht bis zum Haaransatz mit Wasser bedecken und so kurz verweilen.

2. Glänzendes Haar

Zumeist ist nur die Rede davon, wie viel die Haare im Sommer aufgrund von Hitze, Sonneneinstrahlung, Salz- oder Chlorwasser durchmachen müssen. Oft wird jedoch vergessen, dass Haaren auch im Winter so einiges abverlangt wird - Temperaturschwankungen von Innen- zu Außenräumen etwa oder auch das häufige Verwenden von Kopfbedeckungen stellen eine Belastung dar. Nach dem Haarewaschen empfiehlt es sich daher, die Haare mit Mineralwasser nachzuspülen. Natürliches Mineralwasser weist nämlich weitaus weniger Kalk als Leitungswasser auf, die enthaltenen Mineralien verschaffen dem Haar mehr Glanz. Ein zusätzliches Plus ist, dass die Haare dadurch gründlich gereinigt und von jeglichen Shampoo-Resten oder Chlor befreit werden.

3. Bereit für den Sommer

Warum nicht schon im Winter dafür sorgen, dass das Bindegewebe gestrafft wird und man bereit für den Sommer ist? Vor allem, wenn es so einfach geht. Neben einer gesunden Ernährung und viel Sport lautet die effektivste Formel für ein straffes Bindegewebe: Wasser trinken ist das A und O! Denn verantwortlich für glatte Haut ist das körpereignene Kollagen, welches mit Flüssigkeit aufgepolstert werden muss, um die Haut prall zu machen und Dellen entgegenzuwirken. Die allgemeingültige Regel gilt: Zwei Liter Wasser pro Tag sollten es mindestens sein.

4. Keine rote Nase

Die zwei Liter Wasser pro Tag helfen nicht nur bei der Straffung der Haut, sondern auch bei der Stärkung des Immunsystems. Wer will schon mit einer roten Nase und einem Jahresvorrat an Taschentüchern zu einem romantischen Winterspaziergang? Jeder hat es schon einmal selber erlebt - pünktlich zu Winterbeginn ist die Nase verstopft, man fühlt sich antriebslos, und prompt startet man mit einer hartnäckigen Erkältung in den Winter. Ein einfacher Weg, um das Immunsystem zu stärken und Infekten vorzubeugen, ist täglich genügend Mineralwasser zu trinken. Wer noch einen Schuss Vitamin C benötigt, sollte das Mineralwasser erwärmen, einen kräftigen Schuss Zitrone hinzugeben und nach Belieben einen Löffel Honig. Dies dann so warm wie möglich genießen, und schon fühlt man sich besser.