Diese 10 Lebensmittel halten länger als gedacht

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange ein Produkt mindestens haltbar ist. Man beachte bitte das Wort "mindestens". Denn viele Lebensmittel sind noch weit, weit über dem MHD genießbar – da wäre wegschmeißen ja schade drum.

940mhd.jpg
Bei Lebensmitteln kann man sich ruhig auf die eigenen Sinne verlassen Foto: Khosrork/iStock/Thinkstock

Ganze 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel werden in Österreich jährlich weggeschmissen. Jeder einzelne von uns wirft jährlich an die 300 Kilo Nahrung in den Müll. Das wäre aber nicht immer notwendig. Ok, wenn Schimmelpilz die frischen Erdbeeren in ein haariges Matschgebilde verwandelt hat, dann gibt es keine Diskussion, aber viele Produkte schmeißen wir einfach weg, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum es uns sagt. Besser wäre es allerdings weniger auf dieses kleine Datum zu achten und dafür mehr der eigenen Nase zu vertrauen. Riecht es noch gut? Sieht es noch gut aus? Na dann, ab in den Topf statt in die Tonne! Hier einige Lebensmittel, die wesentlich länger halten als man denken würde. 

1. Eier

Auch wenn das Ei laut MHD verfallen ist, kann es noch einige Wochen lang getrost gegessen werden. Allerdings lieber nicht roh, sondern gut durchgebraten. Wer sich unsicher ist, kann auch den Wassertest durchführen: Schwimmt das Ei am Boden, ist es genießbar, schwimmt es allerdings und steigt auf, sollte man lieber die Finger davon lassen.

2. Milch

Wer schon einmal vergorene Milch erwischt hat, weiß wie diese riecht und aussieht … Hier kann man wirklich sehr einfach den eigenen Sinnen trauen und das Haltbarkeitsdatum ignorieren. Meist hält frische Milch nämlich einige Tage länger und ja, wenn einem so ein säuerlicher Geruch entgegenschlägt, dann ist es definitiv Zeit, die Packung zu entsorgen.

3. Käse und Wurst

Auch bei Käse und Wurst muss man nicht akribisch das angegebene Datum beachten. Meist halten diese Produkte um einige Tage länger. Am besten kühl lagern und in eine Frischhaltebox umpacken. Je härter der Käse, desto länger hält er übrigens.

4. Tofu

Tofu ist – in ungeöffnetem Zustand – sehr viel länger haltbar als angegeben, mehrere Monate nach Ablauf des MHD kann er noch verwendet werden!

5. Mehl, Nudeln, Reis und Co.

Nun geht es um alles, was in die Speis kommt. Das Mindesthaltbarkeitsdatum kann hier getrost um mehrere Monate überschritten werden. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Produkte trocken gelagert wurden. Besonders beim Mehl sollte man auch darauf achten, dass sich keine Lebensmittelmotten oder Mehlwürmer einnisten.

6. Marmelade

Ungeöffnete Marmelade ist meist mehrere Monate länger haltbar als angegeben. Ist das Glas geöffnet, hängt die Haltbarkeit stark von der verwendeten Zuckermenge ab: Je mehr Zucker verwendet wurde, desto länger ist sie haltbar.

7. Brot

Brot hat ein Verfallsdatum? Ja, aber nur wenn es abgepackt und in Scheiben geschnitten ist, der frische Brotlaib vom Bäcker hat dagegen kein MHD. Doch auch das Schnittbrot hält meist länger, als auf der Packung angegeben wird.

8. Nüsse

Mehrere Monate über das MHD hinaus kann man Nüsse meist noch genießen. Wer aber in eine Nuss beißt und einen ranzigen Geschmack wahrnimmt (und diesen Geschmack registriert man sehr schnell, keine Sorge!) der sollte die Packung entsorgen.

9. Getränke

Auch wenn es manch einer kaum glauben mag, ja, auch auf Bier steht ein Verfallsdatum, ebenso kann Saft verfallen. Wer die Flaschen allerdings kühl lagert, kann auch noch Monate später seine Freude damit haben.

10. Salz und Zucker?

Auf Salz- und Zuckerpackungen müsste gesetzlich gesehen gar kein MHD mehr stehen. Diese beiden Produkte haben nämlich eine schier unbegrenzte Haltbarkeit.