Luxus-Leben: Mette-Marit erzürnt Norweger mit Prunk-Selfies

Autsch! Kaum hat sich Mette-Marit ein Instagram-Profil zugelegt, leistet sie sich ein Selfie-Fauxpas nach dem anderen! Die bei ihrem Volk ohnehin schon unbeliebte Blondine protzt auf Fotos mit ihrem Luxus-Leben – und bringt die Norweger damit auf die Palme.

Mette-Marit von Norwegen
Mette-Marit von Norwegen regt mit Instagram-Account auf. Foto: Getty Images

Eine kürzlich veröffentlichte Umfrage ergab: Kronprinzessin Mette-Marit ist das unbeliebteste Mitglied der norwegischen Königsfamilie. Der 41-Jährigen wird nicht nur fehlende Volksnähe vorgeworfen. Vor allem Mette-Marits Vorliebe für teure Luxus-Fummel finden die traditionellen Norweger unangebracht. Insgesamt sind nur fünf Prozent des Landes der Meinung, dass die Kronprinessin einen guten Job als Repräsentantin Norwegens macht. Jetzt wollte die Blondine offenbar mit einem Instagram-Profil ihr Image aufpolieren – der Schuss ging aber gewaltig nach hinten los.

Luxus-Selfies

Auf Twitter hat Mette-Marit bereits über 100.000 Follower. Ihrer Reputation hat das bisher jedoch nicht genutzt. Jetzt musste ein Instagram-Account her. Doch der Versuch, volksnah und natürlich zu wirken, ist schon wieder gewaltig in die Hose gegangen. Mit ihren Instagram-Selfies regt die Blondine die Norweger nur noch mehr auf.

Angeberin?

Da wäre einmal das Foto aus dem Palast Gut Skangum, auf dem im Hintergrund zu erkennen ist, wie luxuriös die royale Familie lebt. Nobel-Sofa, Designer-Couchtisch, Kristall-Leuchter, ein edler Kamin und viele goldgerahmte Bilder. Im Vordergrund steht Mette-Marit im Morgenmantel. Bei all dem Prunk rund um die Blondine, geht ihr natürlicher Look allerdings völlig unter. Dass die Kronprinzessin edel wohnt war ja wohl klar. Dass sie damit angibt, macht sie in den Augen der Norweger allerdings unsympathisch.

Auch das Bild, auf dem Mette-Marit ihre teuren Designer-Roben begutachtet, hätte sie sich besser sparen sollen.

Kein Wunder, dass die Norweger an der Bodenständigkeit der Kronprinzessin zweifeln. Unser Tipp: Höchste Zeit, einen für einen guten PR-Berater!

Harry im Liebes-Rausch: Darum könnte es mit der Neuen klappen!

Mehr zum Thema: