Emotionales Geständnis: Melanie Müller schockt mit Bulimie-Beichte

Melanie Müller zeigt gerne ihren Body. Doch das war nicht immer so. In ihrer Biografie gesteht das Erotik-Model, sich in ihrem Körper jahrelang unwohl gefühlt und unter Bulimie gelitten zu haben. Offene Worte über die Tücken der "Ess-Brech-Sucht".

Melanie Müller
Jahrelang fühlte sich Melanie Müller in ihrem Körper unwohl. Foto: Getty Images

Sowohl ihre Teilnahme in "Der Bachelor" als auch ihr Kult-Auftritt in "Das Dschungelcamp" machten Erotik-Model Melanie Müller zum gefeierten TV-Star! Doch in ihrer Biografie "Mach's dir selbst, sonst macht's dir keiner. Vom Mauerblümchen zur Dschungelqueen" berichtet Melanie darüber, dass ihre Vergangenheit nicht immer so rosig war. Die 26-Jährige litt nämlich jahrelang unter der gefährlichen Essstörung Bulimie: In ihrem Buch findet Melanie offene Worte über ihr Leben mit der sogenannten "Ess-Brech-Sucht".

Melanie Müller hatte jahrelang Bulimie

"Sobald ich abends vom Sport zurückkam, kochte ich mir eine riesige Mahlzeit. Eher ganze Mahlzeiten auf einmal. Fleisch- und Wurstberge mit fettigen Pommes, die ich in Windeseile verschlang. Anschließend aß ich gern ein bis zwei Liter Schokoeis, das mir nicht mal schmeckte“, schreibt Melanie.

Melanie Müller
Nach außen gibt Melanie die Strahlefrau  – doch sie litt lange unter Bulimie. Foto: Getty Images

"Kaum runtergeschluckt, kotzte ich alles wieder aus. Dabei half ich mit dem Finger im Hals ein wenig nach“, so die Blondine über ihre Fress-Brech-Sucht. Was ihr am Ende half, sei ihre große Liebe Mike gewesen. Der überredete Melanie Müller, zu einem Hypnosetermin zu gehen. Heute geht es ihr zum Glück besser: Nach erfolgreicher Behandlung ist es Melanie gelungen, aus dem gefährlichen Teufelskreis auszubrechen.

Auch dieser Star hatte eine bewegte Vergangenheit: Angelina Jolie – Selbstverletzung, Magersucht und Inzest-Gerüchte

Mehr zum Thema: