Meghan Markle & Prinz Harry: Das sagt die Familie

Die Gerüchteküche brodelt: Die einen sagen, Meghan Markle und Prinz Harry sollen wieder kurz vor dem Aus stehen, die anderen, dass die Hochzeitsvorbereitungen bereits begonnen haben.

Stars-heiraten-Prinz-Harry.jpg
Verliebt und bald verlobt? Foto: ROTA/Camera Press/Doug Peters/PA/picturedesk.com

Ihre frische Beziehung hält die Welt in Atem. Niemand weiß so richtig, wie ernst es zwischen ihnen tatsächlich ist und was eigentlich ihre Familien zu ihrer Liaison sagen. Wir haben beide Seiten recherchiert.

Meghan Markles Familie

Der Halbbruder der Schauspielerin, Thomas Jr. Markle, hat gegenüber dem „Telegraph“ vom Treffen zwischen Prinz Harry und dem 72-jährigen Vater von Meghan berichtet. Dieser soll äußerst glücklich über die Wahl seiner Tochter sein, die natürlich seinen Segen hat. Die beiden Männer sollen sich ausgezeichnet verstehen. Doch wie sieht es mit der Royal Family aus, die in der Regel sehr strenge Vorstellungen von den perfekten Partnerinnen ihrer Prinzen hat?

Prinz Harrys Familie

Meghan Markle soll Gerüchten zufolge nicht gerade die perfekte Wahl für Prinz Harry sein, da sie unter anderem bereit geschieden ist. Prinz Charles soll jedoch ein ganz anderes Problem mit Markle haben – und zwar mit ihrem Bruder Thomas. Dieser soll angetrunken einen Streit begonnen und eine Frau mit einer Waffe bedroht haben. Wir sind der Meinung, Prinz Charles hat wenig Grund, sich darüber zu echauffieren, schließlich hat sein Sohn Harry selbst vor einigen Jahren permanent für Schlagzeilen gesorgt, unter anderem mit seinem Auftritt in einer Nazi-Uniform sowie seinen regelmäßigen Alkohol-Eskapaden. Wir sind im Grunde unbesorgt, was Meghan und Harry angeht, denn sie sind nicht das erste Paar, das um ihre Liebe am Königshof kämpfen muss. Angeblich hatte Camilla auch mit der ehemaligen Kate Middleton ein Problem, die mittlerweile zur beliebten Herzogin aufgestiegen ist.

Mehr zum Thema: